Rückblick auf das 6. Symposium-Lunge in Hattingen

Anzeige
6. Symposium-Lunge in Hattingen

Einzigartige Veranstaltung mit erneut 2.000 Teilnehmern
Das 6. Symposium Lunge mit dem Titel „COPD und Lungenemphysem - Chronische Atemwegserkrankungen - Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie“ fand am 12. Oktober 2013 von 09.00 - 18.00 Uhr in der Gebläsehalle des Westfälischen Industriemuseums der Henrichshütte in Hattingen/NRW statt.



„Diese Veranstaltung ist nicht nur einzigartig in Deutschland sondern sogar in ganz Europa“, formulierte Professor Dr. Helmut Teschler, Ärztlicher Direktor des Westdeutschen Lungenzentrums an der Ruhrlandklinik in Essen und Moderator des Symposium-Lunge während seiner Begrüßung. „Das Besondere ist der auf allen Ebenen stattfindende Dialog. Hier kommen Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen mit anderen Patienten in Kontakt - was außerhalb solch einer Veranstaltung nicht selbstverständlich ist, da oftmals die Mobilität eingeschränkt ist. Hier diskutieren Patienten mit ärztlichen Experten auf gleicher Augenhöhe. Zudem wird eine Fülle von Informationen angeboten durch Vorträge, Workshops, Industrieausstellung und Selbsthilfeorganisationen.“

Veranstalter des jährlich in Hattingen stattfindenden Symposiums ist der COPD-Deutschland e.V.
Mitveranstalter sind die beiden Patientenorganisationen Lungenemphysem-COPD Deutschland und Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V.

Initiator und Organisator des Symposiums ist Jens Lingemann, der ebenfalls Gründer und Koordinator der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland ist sowie Vorsitzender der COPD-Deutschland e.V.

Das Symposium-Lunge ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung und gilt nicht nur bei Patienten und ihren Angehörigen als herausragende Informationsveranstaltung für COPD / Lungenemphysem in Deutschland, sondern wird ebenso von den führenden Lungenfachärzten als die wichtigste Plattform gesehen, um mit Patienten in einen direkten Dialog zu treten.
„Ich bin immer wieder überrascht, welche weite Anreise die Besucher zur Veranstaltung anreisen 250 - 500 km sind keine Seltenheit“, so Jens Lingemann während des Symposiums.

Auch in diesem Jahr haben etwas mehr als 2.000 Gäste den Weg nach Hattingen auf sich gekommen und sind mit vielfältigen Informationen und vielen anregenden Gesprächen belohnt worden.

Ehrenpreis der Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V.
Die Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. überreichte den Ehrenpreis des Verbandes für besondere Verdienste um die Belange der chronischen Atemwegserkrankungen an Jens Lingemann, Initiator und Organisator des Symposiums-Lunge. Der Ehrenpreis wurde im vergangenen Jahr erstmals an Herrn Prof. Heinrich Worth verliehen.

Jens Lingemann engagiert sich aus eigener Betroffenheit heraus seit seinem 40. Lebensjahr insbesondere für die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD und das Lungenemphysem. Bereits kurz nach der eigenen Diagnosestellung gründete er die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland mit inzwischen 58 Selbsthilfegruppen, 2006 wurde der COPD-Deutschland e.V. gegründet.

Umfassende dauerhafte Projekte wie zum Beispiel die Mailingliste der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland mit mehr als 2700 Teilnehmern oder die Ratgeberserie „Patienten schreiben für Patienten“ wurden von Jens Lingemann ins Leben gerufen, immer mit dem Gedanken andere Patienten zu informieren und unterstützen.

Zahlreiche Mess- und Servicestationen im Rahmen des Symposium
Im Rahmen des Symposiums haben eine Vielzahl von Unternehmen und Kliniken Serviceleistungen und Messstationen angeboten. Hierzu zählten:
- Messungen der Sauerstoffsättigung mittels Pulsoximeter
- Blutdruckmessung
- Ermittlung der Lungenfunktionsparameter FEV1 und FEV6
- Kleine Lungenfunktionsprüfung
- Testen der hochfrequenten Vibrations-Weste VibraVest
- Handkraftmessung zur Ermittlung des allgemeinen Muskelstatus
- Machen Sie mit: In 80 Tagen um di Welt - Aktion Lauffeuer gegen COPD
- CO Messung in der Ausatemluft
- Lungenfunktionsmessung im LufuMobil
- Kostenlose Befüllung der Flüssigsauerstoff Mobilgeräte


Industrieausstellung
Die Industrieausstellung ist ein weiteres wichtiges Element des Symposiums Lunge. Hier konnten sich die Teilnehmer über aktuelle Neuigkeiten informieren und im persönlichen Gespräch Fragen diskutieren.
Das Spektrum der Aussteller war breit vertreten
• Unternehmen rund um die sichere, dauerhafte Versorgung mit Sauerstoff
• renommierte Rehabilitations-Kliniken
• Pharmaunternehmen
• Ambulantes Lungenzentrum
• die drei veranstaltenden Patientenorganisationen
• Deutsche Lungenstiftung e.V.
• Bundesverband der Organtransplantierten e.V.
• Lungeninformationsdienst


Veröffentlichungen
Interessierte können die Kongresszeitschrift zum Symposium Lunge mit ausführlichen Zusammenfassungen zu allen Vorträgen über das Internet downloaden: www.copd-deutschland.de

Auch in diesem Jahr wurde die komplette Veranstaltung von einem Filmteam mitgeschnitten. Wer sich die Veranstaltung als DVD ansehen möchte, kann diese ab Dezember über die Internetseite www.copd-deutschland.de bestellen.

Die komplette Nachbetrachtung können Sie hier lesen


Dank
Besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle insbesondere den Referenten aussprechen, die sich ehrenamtlich für das Symposium Lunge einsetzen.

Auch den Ausstellern, Besuchern, ehrenamtlichen Helfern sei Dank - jeder trägt mit seiner individuellen Beteiligung zum Gelingen des Symposiums-Lunge bei.

Das Credo von Jens Lingemann lautet: Das Leben endet nicht mit der Diagnose COPD-Lungenemphysem, es beginnt neu - nur auf eine andere Art und Weise als bisher.

Bitte notieren!

Schon heute möchten wir Ihnen den Termin für das 7. Symposium-Lunge in Hattingen mitteilen. Das nächste Symposium findet am Samstag, den
13. September 2014 statt. Unterstützen Sie uns bei der Ankündigung des Termins. Wir freuen uns, auf Ihr zahlreiches Kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.