In Berlin erhalten Polizisten Verhaltenstipps zum Ramadan! Religion oder Staat? Religionsbuch oder Gesetzbuch?

Anzeige
Haben die Polizistinnen und Polizisten in Hattingen auch schon die Verhaltenstipps von den Berliner Kollegen bekommen?
Nicht das sich die Beamten bei unseren muslimischen Mitbürgerinnen und Bürger zum Ramadan im Ton vergreifen und wieder im Krankenhaus landen.
Dass sich bei Fastenden „eine gewisse Reizbarkeit“ einstellen könnte, ist uns allen bekannt.

„Die Erwägung und gegebenenfalls das Ansprechen der Fastenzeit kann Situationen positiv beeinflussen.“

Die Beamten sollten demnach bevor sie den Führerschein/Fahrzeugschein und Ausweis sehen möchten, erst einmal mit " Ein Frohes Ramadan" die Maßnahme beginnen und sich nach der Gemütslage erkundigen.
Sprich:" Ist der Fastende mit der Kontrolle einverstanden, fühlt er sich eventuell von den Polizisten belästigt, hat er vielleicht andere Termine usw.!"

Wenn die zu kontrollierende Person verständlicherweise gereizt reagiert, sollten die Polizistinnen und Polizisten meines Erachtens, die Kontrolle unverzüglich abbrechen oder gut zureden und gegebenenfalls die Hände und Füße küssen.

Jetzt mal etwas in eigener Sache, ich bin nicht besonders gläubig aber auch ich bitte
um Rücksichtnahme bzw. Verständnis, wenn ich mal ein paar Gesetzeshüter beleidige, mal an die Gurgel springe oder mit Steinen um mich werfe.
Ich zum Beispiel reagiere gereizt, wenn ich mehrere Tage keinen Koitus mit meiner Frau praktizieren darf.
Und falls ich morgens keinen Kaffee bekomme, flippe ich komplett aus.
Ganz schlimm ist es, wenn Vettel nicht gewinnt, da schlage ich wild um mich , brülle jeden an und bin nicht zuhalten.
Bei der nächsten Polverschiebung am besten ganz von mir fernhalten.
Daher meine Bitte, bei der kommenden Kontrolle zuallererst über meine Stimmungslage informieren, bevor sie/er anfängt mich mit irgendwelchen, Gesetzen/Belehrungen zu langweilen.

Für den Fall der Fälle, dass ihr meine Frau aus irgendeinem Grund kontrollieren müsst, bitte bitte bitte fragt nach, ob sie ihre Menstruation hat oder kurz davor ist sie zubekommen.
Angenommen sie sagt ja, setzt euch in den Dienstwagen und fahrt ganz schnell weg.
Sie ist dann unausstehlich.

Liebe Hattinger-Polizei, nun wisst ihr Bescheid!

Verständnis für alle ansonsten wäre es unfair!



Nachtrag 31.05.2017
Buschkowsky (SPD) redet Klartext: "Warum Rücksicht nehmen auf hungernde Muslime?"

Wie intollerant ist das denn? Ich bin schockiert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.