Ein brutaler Raub am Montagmorgen

Anzeige
Ein 22-jähriger Iserlohner ging am Sonntag, 17. Februar, gegen 1 Uhr morgens, zu Fuß aus Richtung Innenstadt Richtung Theodor-Heuss-Ring. Als er vom Schillerplatz aus feststellte, dass am Taxenstand unterhalb der "Karstadtbrücke" keine Taxen standen, entschied er sich umzukehren und zum Taxenstand am Kurt-Schumacher-Ring zu gehen. Plötzlich standen dem Geschädigten sechs Personen gegenüber. Eine der Personen sprach den Geschädigten an und forderte von diesem die Herausgabe seiner Geldbörse. Als der Geschädigte hierauf nicht reagierte, schlugen unmittelbar alle sechs Personen mit den Fäusten auf ihn ein. Nachdem der Geschädigte zu Boden gegangen war, wurde er noch mehrfach getreten. Anschließend nahm eine der Personen die Geldbörse des Geschädigten aus dessen Hosentasche und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Danach warf die Person die Geldbörse auf den Boden und die Gruppe entfernte sich in unbekannte Richtung. Der 22-jährige Iserlohner wurde hierbei schwer verletzt.


Die Täterbeschreibungen

Täterbeschreibung: alle 18 - 19 Jahre alt, sprachen gebrochen Deutsch Hinweise zu diesem brutalen Raub nimmt die Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0) entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.