Kippt Gesamtschule? - Bad-Entscheidung vertagt - Stromsperren-Hürden

Anzeige
Iserlohn. Drei wichtige Fakten gibt es nach der letzten 2012-Ratssitzung festzuhalten:

1.) Schwerte hat die Beschulungsvereinbarung mit Iserlohn nicht unterschrieben. Das bedeutet, dass für die Bedarfsfeststellung einer zweiten Gesamtschule in Hennen 100 Kinder nur aus Iserlohn angemeldet werden müssen. Auswärtige Kinder zählen nicht. Was die Errichtung einer zweiten Gesamtschule in Hennen nicht gerade erleichtert. Im Gegenteil. Der Schuldezernent der Stadt Schwerte hat der Iserlohner Schuldezernentin Kathrin Brenner die "Unterschriftsverweigerung" am Montag mitgeteilt. Brenner: "Mir wurde bislang aus Schwerte immer signalisiert, dass die Beschulungsvereinbarung unterschrieben wird." Schüler aus Schwerte dürfen an der Gesamtschule angemeldet werden. Für die Bedarfsfeststellung einer zweiten Gesamtschule in Hennen sind ohne Beschulungsvereinbarung (egal mit welcher Stadt) jetzt nur Iserlohner Anmeldungen gültig. Und das wird schwer werden.

2.) Die Stadtwerke werden von Dezember bis Febraur nur Stromsperrungen gegen säumige Kunden vornehmen, wenn dies auch von der Stadt Iserlohn so abgesegnet worden ist. Dies teilte Stadtwerke-Geschäftsführer Schmidt mit. Die Linken hatten einen entsprechenden Antrag gestellt und konnten diesen aufgrund der neuen Faktenlage zurückziehen.

3.)Eine Entscheidung, ob in Letmathe ein neues Hallenbad gebaut oder ob „nur“ eine Renovierung vorgenommen werden soll, ist vertagt worden. CDU-Ratsherr Fabian Tigges hatte für seine Fraktion den Antrag gestellt, ein neutrales Gutachten in Auftrag zu geben, das alle Facetten darstellt. Allerdings unter der Berücksichtigung, dass an dem März-Ratsbeschluss, in Letmathe ein Bad vorzuhalten, nicht gerüttelt wird.
Der von den Grünen beantragten geheimen Abstimmung ging ein sehr lebhafter Wortwechsel voraus. Alle Fraktionen sind sich über die hohen Kosten, die Neubau oder Renovierung nachhaltig mit sich bringen, einig. Mit 28-Ja-Stimmen zu 20 Nein-Stimmen wurde der CDU-Antrag angenommen.
0
1 Kommentar
5.956
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 14.12.2012 | 18:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.