Was für eine Teamleistung! Dezimierte Roosters dominieren auch die Hamburg Freezers!

Anzeige
Iserlohn: Eissporthalle | Die Statistik:

Roosters: Lange – Button, Teubert; Orendorz, Raymond; Côté – Jaspers, Caporusso, Macek; York, Blank, Petersen; Bassen, Ross, Sylvester; Hamill, Shevyrin, Lavallée

Freezers: Heeter – Roy, Sullivan; Liwing, Klassen; Tiffels, Schubert; Schmidt – Festerling, Flaake, Wolf; Dupuis, Davies, Müller; Jakobsen, Oppenheimer, Madsen; Sertich, Hafenrichter, Mitchell

Schiedsrichter: Iwert (Harsefeld); Zehetleitner (Oberstdorf)

Tore: 1:0 (02:43) Caporusso (Petersen, Button), 2:0 (09:59) Caporusso (Petersen, Jaspers/5:4), 3:0 (13:22) Petersen (Blank, York), 4:0 (18:41) Raymond (Hamill, York/5:4), 4:1 (23:06) Liwing (Klassen), 4:2 (29:14) Oppenheimer (Dupuis, Sullivan/4:5), 5:2 (29:50) Caporusso (Jaspers/5:4), 5:3 (41:38) Oppenheimer (Roy, Dupuis/5:4), 6:3 (44:35) Raymond (Petersen, York),

Strafen: Roosters: 10; Freezers: 14

Zuschauer: 4.967 (ausverkauft)
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.