Leserbrief aus Kamen: "Rückkehr ins Leben" - Cluster-Kopfschmerzen und Therapie

Anzeige
Kamen: Kamen |

Stadtspiegel-Leser Michael S. war beeindruckt von unserem Artikel über einen Schmerzpatienten aus der Region, der seine Cluster-Kopfschmerzen mit medizinischem Cannabis lindert. Der Kamener Michael S. schreibt uns:

„Ich leide seit 35 Jahren an Cluster-Kopfschmerzen und ich bin durch die Hölle gegangen. Oft war ich nah dran mit meinem Leben Schluss zu machen.
Ich pumpte jahrelang mein Körper mit der Medizin Ascotop nasal und mit Imigran-Spritzen voll. 2010 änderte sich mein Leben zum Positiven, denn ich hatte ein Angebot bekommen, ob ich ein Neurostimulator testen möchte. Man konnte mir aber nicht sagen, ob es die Schmerzen lindert oder nicht.
Nach circa 10 Tagen wurde mir das Gerät dann im Brustbereich in Verbindung mit einer Kontaktleiste im Halswirbelsäulenbereich implantiert. Heute muss ich sagen: Es war das Beste, was ich in meinem Leben gemacht habe.“
(Michael S. aus Kamen)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.