Ehrensache

Anzeige
Ehrenamtskarte NRW
Kamp-Lintfort: Mesenhol | Ehrenamt, eine gute Sache. Nicht nur für die Kommunen, sondern auch für viele Einrichtungen, die ohne den Ehrenamtliche Einsatz ihren guten Einsatz nicht durchführen können. Vereine, Soziale Einrichtungen und und und. Da ist es ein schöner Zug des Landes, Bürger die solche Arbeit leisten auf diesem Wege Danke zu sagen. Also führte NRW die Ehrenamtskarte ein und suchte dafür Unterstützer, die es auch so sehen das man solche Bürger einen kleinen Dank aussprechen sollte. So machen sehr viele Betriebe und Einrichtungen um solche Bürger eine kleine Zuwendung zukommen zu lassen. Da gibt es zum Beispiel Bäder die Inhaber der Ehrenamtskarte zum Preis von Jugendlichen ins Bad lassen. Viele Betriebe geben Prozente auf einen Einkauf bei Ihnen und einige Betriebe geben sogar was umsonst an die Inhaber.

Ein Dank an diese.

Aber es gibt auch "schwarze Schafe" unter ihnen. Sie melden sich beim Land und sagen, das sie es gut finden und auch ihr Scherflein dazu beitragen möchten. Sie lassen sich in der Broschüre des Landes mit eintragen, was sie doch tolles machen.
Darunter auch eine Landbäckerei. Diese sagte, das sie einmal im Monat die Ehrenamtskarteninhabern einen Kaffee und ein Stück Kuchen spendieren wollen.
Ein feiner Zug.

Aber was sich so toll anhört muss nicht immer stimmen. Es fing damit an, das man plötzlich an einem Sonntag nichts mehr bekam. Als Begründung gaben sie an, das am Sonntag doch sehr viele zahlende Besucher kommen würden und man doch für diese den Kuchen vorhalten wollte. Nach einiger Zeit dann die nächste Einschränkung dieser Landbäckerei, auch am Samstag gibt es nichts mehr. Eine Recherche im Internet auf der Seite des Landes wurde diese Einschränkung nie publiziert, dort steht immer noch einmal im Monat.

Nachdem ein Karteninhaber so dort abgefertigt wurde, wurde dann dort nochmals telefonisch nachgefragt was damit ist. Es wurde dann nochmals bestätigt, das es Samstag und Sonntags nicht gibt.

Der Mitarbeiter Hr. B. (Name hat nichts mit der Landbäckerei zu schaffen) sagte das er die Sache nochmals mit der Geschäftsleitung besprechen wollte. Als er auf weiter Probleme in diesem Betrieb hingewiesen wurde (Schlimmer geht es kaum noch) versprach der Mitarbeiter sich bestimmt darum zu kümmern und innerhalb von 4 Tagen sich zu melden. Das war am 30.4.2017. Bis zum heutigen Tag hat sich der Hr. B. nicht gemeldet und auch nicht die Landbäckerei.

Da kann man nur eines sagen:

Ein Versprechen ist auch eine Ehrensache !

Aber man hat wahrscheinlich die Hoffnung das diejenigen die am Wochenende kommen dann ihren Kaffee und Kuchen bezahlen.
0
4 Kommentare
30
Richard W. Pfeiffer aus Kamp-Lintfort | 03.06.2017 | 20:56  
163.270
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 03.06.2017 | 23:05  
31.470
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 05.06.2017 | 10:21  
163.270
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 05.06.2017 | 10:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.