Ausstellung in der Sparkasse Kellen eröffnet

Anzeige
Viele Gäste kamen zur Ausstellungseröffnung in die Sparkasse Kellen.
Kleve: Sparkasse Kellen |

Menschen mit geistiger Behinderung präsentieren ihre Kunstwerke


Eine Kunstausstellung der besonderen Art eröffnete in der Sparkassen-Geschäftsstelle Kellen. Ab sofort sind während der Geschäftszeiten 19 Bilder, die von Menschen mit geistiger Behinderung gemalt wurden, zu sehen. Die vier Künstlerinnen leben in unmittelbarer Nähe zur Sparkassen-Filiale im LVR-Wohnverbund Peiterstraße. Die Idee zur Ausstellung entstand auf dem von der Sparkasse Kleve und der Kisters Stiftung unterstützten Marktplatz „Gute Geschäfte“ des Freiwilligen-Zentrums Kleverland im vergangenen Jahr. „Es war ein großer Wunsch der vier Malerinnen ihre Bilder auch anderen Menschen zu zeigen. Daher habe ich nach Ausstellungsräumlichkeiten in Wohnortnähe gesucht und bin dank des Engagements der Sparkasse schnell fündig geworden“, erzählt Meike Laskowski, zuständig für das Freiwilligenmanagement beim LVR-HPH-Netz Niederrhein, zu dem das Haus an der Peiterstraße gehört. Der Teamleiter des LVR-Wohnverbundes Peiterstraße, Stephan Vleugels, berichtet: „Alle haben sich sehr gefreut, als sie hörten, dass sie in der Sparkasse ausstellen dürften. Wir sind wirklich froh über diese Möglichkeit.“

Die Eröffnung war für die Künstlerinnen ein großer Erfolg. Nach den ersten einleitenden Worten von Ludger Braam als Vertreter der Sparkasse, sprach auch Stephan Vleugels einige Worte. Die Malerinnen genossen den Trubel und gaben gern Auskunft zu ihren Bildern. Auch Annika Blechmann, die das Malprojekt als freiwillige Mitarbeiterin leitete, freute sich über den Erfolg. „Über die Bildmotive haben die Teilnehmerinnen größtenteils selbst entschieden. Weitere Themen, wie beispielsweise Selbstportraits, wurden auf meinen Vorschlag hin sofort angenommen und auf Papier gebracht“, so die Kunsttherapiestudentin.

Wer neugierig geworden ist, kann die Ausstellung bis zum 03.05.2013 in der Sparkassen-Geschäftsstelle Kellen, Ferdinandstraße 22, besuchen und dort auch mehr über das Projekt erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.