A 57 war für zwei Stunden gesperrt: Fünf Verletzte bei Unfall auf der Autobahn

Anzeige
(Foto: Freiwillige Feuerwehr Goch)

Am Samstagabend (30.12. 2017) kam es auf der A 57 bei Goch zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Menschen schwer und zwei leicht verletzt. 

Die A 57 wurde für zwei Stunden zwischen den Anschlussstellen Goch und Uedem voll gesperrt. 

Laut Polizei befuhr gegen 21.45 Uhr ein 41-jähriger Erkrather mit seinem VW Golf die A 57 in Richtung Köln mit circa 80 Stundenkilometern auf dem rechten Fahrstreifen. An seinem Fahrzeug war zuvor in den Niederlanden durch den Pannendienst ein Notrad montiert worden, welches keine höhere Geschwindigkeit zuließ. Mit im Fahrzeug saßen zwei 39-jährige Frauen. Ein 43-jähriger Weseler fuhr zusammen mit seinem 12-jährigen Sohn mit deutlich höherer Geschwindigkeit mit seinem Volvo auf den VW Golf zu. In der Folge fuhr er aus bislang unklarer Ursache ungebremst auf das Heck des VW Golf, beschleunigte den VW so massiv, dass dieser erst circa 300 Meter nach dem Kollisionsort links an den Mittelschutzplanken zum Stillstand kam.

Der Volvo geriet nach rechts von der Fahrbahn, überschlug sich in der absteigenden Böschung und kam auf einer angrenzenden Ackerfläche zum Stillstand. Die Insassen des Volvo wurden bei dem Unfall leicht verletzt, während alle drei Insassen des VW Golf im Fahrzeug eingeklemmt waren und schwer verletzt wurden.  Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Goch setzten schweres technisches Gerät ein, um die Insassen des Golf zu befreien. Zunächst wurde die Beifahrertür mit einer hydraulischen Schere abgetrennt. Dann konnte die 39-jährige Beifahrerin befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Nachdem auch das Fahrzeugdach abgetrennt worden war konnten eine ebenfalls 39-jährige Mitfahrerin von der Rückbank sowie der 41-jährige Fahrer des Golfs befreit werden. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.
0
1 Kommentar
39.496
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 31.12.2017 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.