Haus-Freudenberg-Schüler besuchten Berlin

Anzeige
Sie trafen sich mit der Bundesumweltministerin, Dr. barabra Hendricks, in Berlin: Schülerinnen und Schüler der Schule Haus Freudenberg. (Foto: SPD)
Mit zwei Klassen war die Förderschule Haus Freudenberg am Dienstag auf Einladung der SPD-Abgeordneten Dr. Barbara Hendricks im Deutschen Bundestag.
In der Presselobby der SPD-Fraktion konnten die Schülerinnen und Schüler mit der Umweltministerin diskutieren. Von der Gründung der Bundesrepublik über die anstehenden Kommunalwahlen bis zur Europawahl spannte sich das Spektrum der Fragen.

Außerdem wollten die jungen Leute wissen, was die Bundesregierung konkret für die Umwelt tut oder wie sie sich selbst in die Politik einbringen können.
Da durfte der Hinweis auf Ausübung des wichtigen Wahlrechts als Einstieg für Erstwähler nicht fehlen. Anschließend begeisterte die Aussicht von der Kuppel des Reichstagsgebäudes die Schülerinnen und Schüler. Nach dem Imbiss im Besucherrestaurant an der Spree und dem Besuch des Deutschen Doms auf dem Gendarmenmarkt standen mit Technikmuseum, dem Wachsfigurenkabinett und dem Gripstheater noch weitere Glanzpunkte der Reise bevor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.