Klever THW hilft in Hochwassergebieten

Anzeige
(Foto: THW Kleve)
Am Donnerstag gegen neun Uhr ging es für 22 Einsatzkräfte aus den THW Ortsverbänden Kleve und Dinslaken Richtung Sachsen. Die Einheit befindet sich derzeit in der Gemeinde Machern ca. 20 km östlich von Leipzig. Zur mitgeführten Ausstattung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen gehört unter anderem eine Hochleistungspumpe mit einer Förderleistung von 15000 Liter pro Minute.

Das THW ist zurzeit mit mehr als 3500 Kräften im Einsatz. Unter anderem evakuieren die Kräfte durch die Flut bedrohte Anwohner, pumpen Wassermassen ab, befüllen und verbauen Sandsäcke. unterstützen im Bereich der Elektroversorgung, reinigen Trinkwasserbecken oder nehmen Fließgeschwindigkeitsmessungen vor.

Die Aufgaben des THW umfassen alle Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und zum Schutz der Bevölkerung. Unermüdlich sind die freiwilligen Kräfte im Einsatz, wenn es gilt, Deiche zu sichern, Hochwasserstege und -schutzwände zu bauen, Verkehrswege frei zu räumen und die Beleuchtung der Einsatzstellen zu übernehmen. Darüber hinaus unterstützt das THW die Notversorgung von
Strom und Trinkwasser, errichtet und betreibt Führungsstellen. Deutschlandweit stehen rund 40.000 aktive THW-Kräfte in 668 Ortsverbänden bereit.
Ein ganz besonderes Dankeschön richtet sich an die Arbeitgeber unser Helferinnen und Helfer, die ohne zu zögern ihre Arbeitnehmer für den Einsatz freigestellt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.