Schüler konnten sich am Überschlagsimulator ausprobieren.

Anzeige
Daniel Böing
Kleve: Berufskolleg Kleve | Immer wieder schnallen sich junge Menschen nicht in ihren Fahrzeugen an. Nachweislich waren im Kreis Kleve mindestens 3 getötete Unfallopfer aus dem vergangenen Jahr nicht angeschnallt.

Dafür hat die Polizei kein Verständnis ! Hätten die jungen Menschen das gesehen, was die Polizisten in den vergangenen Jahren an Unfallopfer gesehen haben, dann würde sich jeder anschnallen. Insbesondere - so hat die Polizei festgestellt - schnallen sich viele Handwerker in den Betriebsfahrzeugen nur selten an.

Der Sicherheitsgurt ist die Lebensversicherung schlecht hin !

Die Passive Sicherheit hat in den letzten Jahren enorm zugenommen, wirkt aber zum teil kontraproduktiv, wenn der Gurt nicht ordnungsgemäß angelegt wurde.

Um dieses Thema noch einmal in den Fokus der jungen Schülerinnen und Schüler zu bringen, haben wir den Überschlagsimulator heute am Berufskolleg Kleve eingesetzt, damit die Schülerinnen und Schüler am eigenen Leibe die Vorzüge des Sicherheitsgurtes erspüren !

Über den Tag verteilt wurden gezielt etwa 50 Klassen durch die Lehrer zu dem Simulator geführt. Dazu kommen noch die Schülerinnen und Schüler, die in den Pausen den Simulator aufsuchten.

Wir wollen in absehbarer Zeit , nicht mehr an den Türen der Eltern klopfen und die Todesnachricht überbringen mit dem Hinweis: wenn ihr Kind angeschnallt gewesen wäre, hätte es locker überlebt !
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.