Die Ringstraße braucht dringend Radfahrwege

Anzeige
Kleve: Ringstraße | Es ist schon eine Weile her, dass der Klever Stadtrat das „Radverkehrskonzept Kleve" beschlossen hat: Es war der Sommer 2011.
Was die Umsetzung angeht, war eher Geduld angesagt: Immer nur klein-klein. Alles passierte nur kleckerweise.
Vielleicht braucht es aber auch nur seine Zeit, ein "fahrradfreundliches Kleve" zu planen. In diesem Jahr geht es aber nun wirklich ans Eingemachte: Die viel befahrene Ringstraße soll beiderseits Radfahrspuren erhalten. Auch wenn Parkplätze wegfallen, möchte man den Verantwortlichen von Stadt und dem Landesbetrieb Straßenbau NRW zurufen: Endlich. Die Ringstraße ist für Kinder der bisher gefährlichste Schulweg zum Freiherr-vom Stein-Gymnasium. Und gerade die schwächsten Verkehrsteilnehmer gilt es zu schützen.
Endlich passiert was.

PS: Die genauen Umbaupläne stellt die Stadt am heutigen Mittwoch um 18 Uhr im Forum des Stein-Gymnasiums vor.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.