Fahrradwege

Beiträge zum Thema Fahrradwege

Politik
 Julia Schmidtkötter und JugendBotschafterin Miriam Golda-Langner übergeben die gesammelten Forderungen an die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, Britta Gövert (von links).

Forderungen junger Menschen an den Dortmunder Jugendausschuss übergeben
Was Jugendliche wollen

Sicherere Fahrradwege, mehr Mülleimer und eine bessere Anbindung in die Vororte sind nur einige Beispiele der Forderungen, die junge DortmunderInnen auf der „Digitalen Meinungswand“ des Jugendring Dortmund hinterließen. In der Sitzung des Ausschusses für Kin-der, Jugend und Familie (23. Juni) wurden die Ergebnisse stellvertretend durch Julia Schmidtkötter, einer engagierten Jugendlichen und JugendBotschafterin Miriam Golda-Langner an die stellvertretende Ausschussvorsitzende Britta Gövert...

  • Dortmund-City
  • 01.07.21
Politik
Harald Tizziani fordert eine schnellere Umsetzung seitens der Stadt.
4 Bilder

Radwege in Hamminkeln
Anwohner moniert: „Es wird nichts getan“

Seit langem ist Anwohner Harald Tizziani empört: Seit Anfang des Jahres, als in Hamminkeln an drei Stellen in der Ortschaft Fahrradwege falsch eingezeichnet, die Markierungen nach kurzer Zeit teilweise wieder entfernt, dabei die Straßenoberflächen beschädigt und aus seiner Sicht Gefahrenstellen geschaffen wurden, habe sich nichts getan. Tizziani wirft der Stadt Nichtstun vor und fragt sich, was passieren muss, damit gehandelt werde. „Meiner Meinung nach wird hier seitens der Stadt mal wieder...

  • Hamminkeln
  • 13.09.20
  • 1
Politik
Mit Pylonen wurde eine Spur des Heiligen Weg in eine "Pop-up-Bikelane" verwandelt.

Kurze Testphase auf dem Heiligen Weg in Dortmund
Angstfreies Radfahren

Über 300 Radfahrende haben Dienstag (19.) eine Testfahrt auf einer sogenannten "Pop-up-Bikelane" auf dem Heiligen Weg gemacht. Bei einem solchen vorübergehend angelegten Radweg wird ein Fahrstreifen in einen Radfahrstreifen umgewandelt und mit Leitkegeln vom Autoverkehr getrennt. "Selbst Kinder, die den Heiligen Weg normalerweise gar nicht befahren, waren angstfrei dort unterwegs“, so Peter Fricke von Aufbruch Fahrrad Dortmund und  VeloCityRuhr. Ein Bündnis aus zwölf Fahrrad- und...

  • Dortmund-City
  • 25.05.20
Politik

Klimaschutzmaßnahmen in Wesel: Ja bitte!
Fahrradfahrn in Wesel

Die SPD ist dafür, die CDU ist dafür, alle andere sind auch dafür und die GRÜNEN sowieso: Fahrradfahren in Wesel ist hip. Schon vor der Klimaschutzdebatte führte Wesel Maßnahmen durch, um sich zur fahrradfreundlichen Stadt zu verwandeln. Nach jüngstem Beschluss des Bundesrates entsprechen die Fahrradwege jedoch nicht mehr den neuen gesetzlichen Maßbestimmungen. Die jetzt Gesetz gewordenen Maßbestimmungen hatten Gerichte bereits vor 40 Jahren ausgeurteilt. Viele Straßen in Wesel führen von den...

  • Wesel
  • 18.02.20
  • 1
Politik
3 Bilder

FDP: Fahrradinfrastuktur in Deutschland
Bundestag: Keine Daten zur Fahrradinfrastruktur Verkehr und digitale Infrastruktur

Antwort aus dem Bundestag: 24.01.2020 (hib 97/2020) Berlin: (hib/HAU) In Deutschland gibt es kein standardisiertes und bundeseinheitliches Verfahren zur Zustandserfassung und -bewertung von Fahrradwegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (  19/16438) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (  19/15800) hervor. Aufgrund verfassungsmäßiger Zuständigkeiten der Kommunen und Länder sowie daraus resultierender "unterschiedlicher Baulastträgerschaften" verfügt die Bundesregierung laut...

  • Gladbeck
  • 24.01.20
Politik
Eduard Schreyer (FDP)

FDP-Ratsherr schlägt Umlenkung vor
Steeler Fahrradachse über Eickelkamp führen

Die FDP-Ratsfraktion sieht die Verknüpfung der innerstädtischen Fahrradachsen als notwendig an, übt jedoch auch Kritik an den genannten Straßenführungen und den sich ergebenden Auswirkungen. „Es ist aus unserer Sicht zunächst einmal sinnvoll, sichere Radwegeverbindungen zwischen den beliebten Fahrradtrassen zu schaffen“, sagt Eduard Schreyer, planungspolitischer Sprecher der Essener FDP-Fraktion. „Im Detail gilt es aber auch die Interessen der Anlieger zu berücksichtigen.“ Daher schlagen die...

  • Essen
  • 24.01.20
Politik
2 Bilder

Erste Fridays for Future Fahrraddemo für den Klimaschutz
Fahrradweg, Auto weg - FahrRad for Future!

Am Freitag, 14. Juni 2019, streiken in Düsseldorf und in ganz Deutschland wieder junge Menschen unter dem Motto Fridays for Future für mehr Klimaschutz und eine konsequente Klimapolitik.
 In Düsseldorf gibt es dabei eine Neuheit: Zum ersten Mal findet der Freitagsstreik in Form einer Fahrraddemonstration statt. Eingeladen sind der Düsseldorfer OB und der NRW-Verkehrsminister. In vielen Städten gehen auch diese Woche wieder Zehntausende Schülerinnen und Schüler, Studierende und weitere junge...

  • Düsseldorf
  • 13.06.19
  • 1
Fotografie

Unser Fahrrad-Lünen
Fotos für Ausstellung gesucht

Im Spätsommer 2019 planen die Grünen eine Fotoausstellung im Büro der Grünen mit dem Titel „Unser Fahrrad-Lünen“. Dafür sammeln wir Fotos von Radwegen, Fahrradstellplätzen oder von Situationen auf Radwegen, die unhaltbar, kurios, schlichtweg katastrophal oder aber vorbildlich gut und besonders schön sind. Ob zum Einkaufen, für einen Ausflug, zur Arbeit, um Freunde zu besuchen oder um sich sportlich zu betätigen, mit dem Fahrrad zu fahren ist nicht nur ökologisch sinnvoll, es bietet Bewegung und...

  • Lünen
  • 12.06.19
  • 1
Politik

Fahrräder nicht gegen Autos ausspielen

Düsseldorf, 10. Dezember 2018 An den Bilker Arcaden soll für 1,2 Mio. Euro ein Fahrradturm entstehen. Neue Fahrradwege, wie z.B. auf der Aachener oder der Kölner Straße, wurden und werden geschaffen. Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen auf PKW-Parkplätzen. Dies und vieles andere mehr wird von der Stadtverwaltung vorangetrieben, damit dass Radfahren in Düsseldorf dabei hilft, Klima, Umwelt und Nerven zu schonen, Freude zu erhöhen und auch die persönliche Gesundheit zu fördern. Auf die...

  • Düsseldorf
  • 10.12.18
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Der Mitverantwortliche W. Korthauer vor Ort. (Foto:Privat)

Wandern im Naturpark Hohe Mark

Schermbeck. Die Wanderkarten im Naturpark Hohe Mark werden aktuell ausgetauscht. In Schermbeck sind im ersten Durchlauf zwei Drittel der betroffenen Säulen mit neuen Karten bestückt worden. Diese werden in Kürze noch gründlich gereinigt, damit die neue Wandersaison beginnen kann. Der über 1000 Quadratkilometer große Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland lädt zu vielfältigen Aktivitäten und zum Wandern in der Natur ein. Ein circa 2000 Kilometer langes Wanderwegenetz bietet neben zahlreichen...

  • Schermbeck
  • 24.02.17
Politik

Die Ringstraße braucht dringend Radfahrwege

Es ist schon eine Weile her, dass der Klever Stadtrat das „Radverkehrskonzept Kleve" beschlossen hat: Es war der Sommer 2011. Was die Umsetzung angeht, war eher Geduld angesagt: Immer nur klein-klein. Alles passierte nur kleckerweise. Vielleicht braucht es aber auch nur seine Zeit, ein "fahrradfreundliches Kleve" zu planen. In diesem Jahr geht es aber nun wirklich ans Eingemachte: Die viel befahrene Ringstraße soll beiderseits Radfahrspuren erhalten. Auch wenn Parkplätze wegfallen, möchte man...

  • Kleve
  • 11.01.17
  • 1
Politik

RVR: Land soll zahlreiche Fahrradwege in Bochum fördern

„Es sieht danach aus, dass in Bochum in diesem Jahr viele Fahrradwege erneuert oder fertiggestellt werden können“, freut sich CDU-Ratsmitglied Wolfgang Horneck im Anschluss an Beratungen des Strukturausschusses des Regionalverbands Ruhr (RVR) am Dienstagvormittag in Essen. „Für die Fertigstellung des dritten Bauabschnitts des Springorum-Radwegs in Bochum-Weitmar wird dem Land empfohlen, den aufwendig geratenen Bau des Tunnels unter der Hattinger Straße mit weiteren 345.000 Euro zu bezuschussen....

  • Bochum
  • 26.02.16
Überregionales
Bürgermeister Thomas Görtz, der Vorsitzende des Xantener Ortsvereins ADFC, Jean Pierre Van Aeden und der Leiter des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung beim Beratschlagen an der Kreuzung B57, Lüttinger Straße
4 Bilder

Mit dem Fahrrad durch Xanten

Positives Ergebnis im Rahmen einer Radtour Xanten - fahrradfreundliche Stadt? Ja, sagt Jean Pierre Van Aerde, Vorsitzender der hiesigen Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Bis auf ein paar wenige Ungereimtheiten ist hier alles in Ordnung. Diese kleinen „Probleme“ wurden am Mittwoch vor Ort erörtert, natürlich bei einer Radtour, an der Van Aerde, auch genannt J. P., der Bürgermeister Thomas Görtz, sowie Tobias Fuß, Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung, teilnahmen....

  • Xanten
  • 01.05.15
Überregionales
17 Bilder

Seitenwechsel ? Bitte feste ziehn ;-)

mein kleiner Ausflug führte mich an frühlingsgrünen Wiesen und Bäumen vorbei durch den Wald zur Lippe. Hier ist der Fahrgast gefordert, wer auf die andere Seite möchte zieht die Fähre mit eigener Kraft und mindestens einem Helfer an Ketten ans andere Ufer. Der "Quertreiber" ist eine so genannte Gierseilfähre 2006 gewann die Lippefähre den deutschen Fahrradpreis "best-for-bike" in der Kategorie "fahrradfreundlichste Entscheidung" Das ist der höchste Gewinn zum Thema Radverkehr in Deutschland...

  • Wesel
  • 25.04.15
  • 17
  • 16
Kultur
Neuer Geh- und Fahrradweg am Güterbahnhof in Hervest-Dorsten.
18 Bilder

Neuer Geh- und Fahrradweg am Güterbahnhof in Hervest-Dorsten.

Am Güterbahnhof in Hervest-Dorsten (ehemaliges Gelände von Baustoff Sender) haben sich nach der Sanierung des Geländes schon einige neue Unternehmen niedergelassen. An der Brücke/Unterführung (K41) Bismarkstraße hat sich ein Sportstudio niedergelassen, das auch am frühen Morgen hell erleuchtet ist. Hinter diesem Gebäude verläuft nun ein neuer Geh- und Fahrradweg. Dieser führt nach Dorsten-Holsterhausen Borkener Straße (Ampelanlage ist noch im Bau) und in entgegengesetzter Richtung nach...

  • Dorsten
  • 14.03.15
  • 6
Politik

Hilferuf eines Fahrradfahrers

Nach meiner heutigen Fahrradtour entlang des Emscherweges von Bottrop nach Gelsenkirchen möchte ich hier an dieser Stelle, verantwortliche Personen ansprechen, die sich um die Pflege der Fahrradwege kümmern sollten oder müssten. Die so viel gepriesenen Fahrradwege im Ruhrgebiet sind marode, genau wie unsere Straßen. Allein die Übergänge der Radwege an Straßenmündungen sind für Fahrradfahrer unmöglich und auch gefährlich. Die Ansätze zum Radweg sind viel zu hoch und erschüttern den Radfahrer...

  • Bottrop
  • 16.09.14
  • 1
Natur + Garten
35 Bilder

AufRuhr! Kunst am RuhrtalRadweg

Der RuhrtalRadweg bietet jede Menge Sehenswertes entlang der Strecke. Der 2006 offiziell eröffnete „RuhrtalRadweg“ hat sich längst zu einem Highlight unter den deutschen Flussrad-Wanderrouten entwickelt. Er verläuft entlang der Ruhr von der Quelle bei Winterberg im Sauerland bis zur Mündung in den Rhein bei Duisburg. Die 230 Kilometer lange Route ist sowohl für Natur- als auch für Kulturliebhaber ideal: Wälder, Moor und Heide wechseln sich mit Burgen- und Fachwerkidylle und den zahlreichen...

  • Arnsberg
  • 14.07.13
  • 8
  • 8
Kultur
Die Niederrheinroute verlief an der Schachtanlage Rossenray vorbei.
24 Bilder

NiederRheinroute ist in Kamp-Lintfort unterbrochen.

Im Bereich der Schachtanlage Rossenray ist die NiederRheinroute nicht mehr befahrbar. Durch umfangreiche Bauarbeiten in diesem Bereich kann der Radverkehr hier nicht mehr entlang geführt werden. Das Logistikcenter von Lidl expandiert hier um einiges. Dieses Bauvorhaben ist den Bürgern, von der Stadt Kamp-Lintfort, mitgeteilt worden. Sofort haben wir, der ADFC Ortsgruppe Kamp-Lintfort und die Fahrradgruppe " Die Eisbären ", die Stadt darüber informiert, dass hier die NiederRheinroute entlang...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.11.12
  • 16
Politik
Mit dem offiziellen Startschuss durch Oberbürgermeister Reinhard Paß (r.) Simone Raskob (l.), Geschäftsbereich Umwelt und Bauen, und Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim Regionalverband Ruhr (RVR), beginnen die Bauarbeiten des neuen Rad- und Wanderwegs zwischen dem ehemaligen Bahnhof Altendorf und dem Bahnhof Borbeck. Foto: Winkler

Baustart für Radverbindung zwischen Borbeck, Altendorf und City

Da sei einfach „eine tolle Sache im Bau“, lobte Oberbürgermeister Reinhard Paß und meinte damit die Entstehung eines neuen Rad- und Wanderwegs zwischen dem ehemaligen Bahnhof Altendorf und dem Bahnhof Borbeck. Noch wuchert das Grün kreuz und quer und grober Schotter erschwert ein Vorankommen, doch schon im Frühjahr 2013 soll die 1,8 Kilometer lange Strecke vor allem Fahrradfahrer bequem von Borbeck nach Altendorf und bis in die Essener Innenstadt führen. Der 3,50 Meter breite Weg ist mit einer...

  • Essen-Borbeck
  • 18.09.12
Politik

Radwegnutzung ja oder nein?

Es war schon etwas verwirrend, was am 8. Februar im Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr des Rates der Stadt Wesel in punkto Radwege diskutiert wurde. Wäre die Beschlussempfehlung der Verwaltung im Ausschuss durchgegangen, hätte jeder Radfahrer vor dem Rätsel gestanden: muss oder darf ich den Radweg benutzten oder darf ich auch auf der Fahrbahn fahren? Jeder auf Sicherheit bedachte Fahrradfahrer wird selbstverständlich auf einen vorhandenen Radweg fahren. So brachte es Ludger...

  • Wesel
  • 08.02.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.