Endstation Duisburg Hbf: "Niers-Express" ab sofort mit neuem Betriebskonzept

Anzeige
Seit Ende August sind Fahrgäste des RE 10 „Niers-Express“ starken Einschränkungen auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf ausgesetzt. Eine durch Bauarbeiten der DB Netz bedingte Umleitung zwischen Krefeld und Düsseldorf verursachte dauerhaft große Verspätungen auf der Linie. Mit einer neuen Verkehrsführung wollen NordWestBahn und DB Netz die Lage nun stabilisieren.

Seit Betriebsstart am Donnerstag, 17. September beginnen und enden die Fahrten des Niers-Express außerplanmäßig in Duisburg Hbf. Die Bahnhöfe Düsseldorf Hbf und Meerbusch-Osterath werden derzeit nicht mehr angefahren. Die Abfahrt der Züge in Duisburg Hbf ist im Regelfall zur Minute :23 und :53 (gewöhnlich in Düsseldorf zur Minute :04 und :34) an Gleis 6. Die Ankunft der Züge in Duisburg Hbf ist im Regelfall in der Minute :05 und Minute :35 an Gleis 8.

Die NordWestBahn bittet ihre Fahrgäste, zwischen Duisburg Hbf und Düsseldorf Hbf auf andere Verkehrsunternehmen auszuweichen. Diese wurden kurzfristig über den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) informiert, damit die Tickets entsprechend anerkannt werden. Nach aktuellem Stand wird dieses Betriebskonzept bis einschließlich Freitag, 25. September – dem Ende der Bauarbeiten zwischen Krefeld und Düsseldorf – bestehen bleiben.

„Nach mehreren sehr schwierigen Wochen für unsere Fahrgäste und alle Beteiligten hoffen wir, dass sich zumindest die Zuverlässigkeit der nunmehr geänderten Umleitung jetzt erheblich erhöht“, kommentiert Hark Neumann, Regionalleiter Niederrhein/Ruhr, das neue Konzept. Aufgrund der Kurzfristigkeit der Maßnahme können nicht alle Auskunftssysteme vollkommen korrekt über die aktuelle Verkehrsführung informieren. „Trotzdem wurde dieser Lösung der Vorzug gegeben, denn seit dem Wochenende sackte die Pünktlichkeit auf der baustellenbedingten Umleitungsstrecke noch einmal massiv ab“, erklärt Hark Neumann.

Ab dem 22. August mussten sich Reisende wegen der Bauarbeiten an der Strecke auf leichte Fahrzeitverlängerungen durch eine Umleitung einstellen. Aufgrund der starken Streckenbelegung auf der Umleitungsstrecke gab die DB Netz allerdings nicht immer die Streckenabschnitte zu den vereinbarten Zeiten für die NordWestBahn frei, sodass zeitweise starke Verspätungen entstanden. Am 12. September führte die Entgleisung eines Güterzugs auf der Umleitungsstrecke zu weiteren Einschränkungen im Verkehr in den folgenden Tagen.

Der ursprüngliche Baustellen-Fahrplan gilt – bis auf den Halt in Düsseldorf Hbf – weiterhin. Fahrgäste finden diesen in den Zügen der NordWestBahn oder online auf www.nordwestbahn.de unter http://ow.ly/Sk9aT
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.