Schützenbruderschaften zu Gast in Donsbrüggen

Anzeige
Eingerahmt von den Standartenträgern aus Appeldorn und Uedem v.l.n.r. Bezirksschülerprinz Joel Ijzer, Bezirksprinzessin Anne Heck, Bezirkskönigspaar Uwe und Maria Theresia Dohmen, Bezirksjungschützenmeisterin Julia Erkens, Herbert Mertsch Bundesschülerprinzessin Celine Hendricks, Petra Tekath und Bezirksbundesmeister Heribert Herrmann.

Die St. Johannes Schützenbruderschaft Donsbrüggen war Gastgeber für 23 Schützenbruderschaften aus dem Bezirksverband Kleve, die ihr Bezirksschützenfest feierten.

Begonnen hatte der Tag mit dem Festgottesdienst, den der Bezirkspräses Johannes Mecking und der Präses der gastgebenden Bruderschaft Diakon Michael Rübo in der Lambertus Kirche zelebrierten. Dank großzügiger Unterstützung durch die Volksbank Kleverland konnte in diesem Jahr eine neue Bezirksprinzenkette angeschafft werden. „Möge diese Kette auch ein Zeichen der Gemeinschaft für Glaube, Sitte und Heimat sein“, so Präses Mecking bei der Segnung.

Nach einer kurzen Pause fiel der Startschuss zu den Wettbewerben. Rund 40 Fahnenschwenker ermittelten die Sieger beim Bezirksfahnenschwenken und rund 50 Teilnehmer versuchten sich beim Sommerbiathlon. Die Sieger werden im Rahmen des Herbstfestes am 3. Dezember in Hassum geehrt. Parallel zu den Wettbewerben startete das Bezirksprinzen- und Bezirksschülerprinzenschießen auf Vogel. Die Preise gingen dabei in der Schülerklasse an Georg Hufschmidt von der St. Antonius Bruderschaft Hau, Nils Lelyfeld von der St. Sebastianus Bruderschaft Keppeln und Marcel Grundmann von der St. Hubertus Bruderschaft Reichswalde. Bezirksschülerprinz wurde Joel Ijzer von der St. Antonius Bruderschaft Hönnepel. Beim Bezirksprinzenschießen errang Sarah Scholten vom Bürgerschützenverein Kalkar den Kopf, Saskia Pieper von der St. Agatha Bruderschaft Uedem den rechten Flügel und Milan Schlump von der St. Martinus Bruderschaft Qualburg den linken Flügel. Neue Bezirksprinzessin und somit erste Trägerin der neuen Prinzenkette wurde Anne Heck von der St. Lambertus Bruderschaft aus Appeldorn.

Beim gleichzeitig stattgefundenen Bezirkskönigschießen entwickelte sich ein wahrer Krimi um die Bezirkskönigswürde. „So einen zähen Adler habe ich noch nie gesehen“ so einer der 16 Titelaspiranten, die am Wettbewerb teilnahmen. Genau 487 Schuss hielt der Adler aus, bevor es eine Königin war, die ihn zu Fall brachte. Maria Theresia Dohmen von der St. Agatha Bruderschaft Uedem ist neue Bezirkskönigin des Bezirksverbandes Kleve. Zuvor holte sich Gabriele Hildebrandt von der St. Georg Bruderschaft Kleve den Kopf, Andreas van Koeverden von der St. Johannes Bruderschaft Donsbrüggen den rechten Flügel und Rene Hoffmann von der St. Hubertus Bruderschaft Uedemerbruch den linken Flügel.

Bei der Proklamation wünschte der Bezirksbundesmeister Heribert Herrmann der neuen Bezirkskönigin viel Erfolg als Repräsentantin des Bezirksverbandes. Den Wünschen schlossen sich Kleves stellvertretende Bürgermeisterin Petra Tekath und die Bundesschülerprinzessin Celine Hendricks an. Eine besondere Ehrung wurde dem Bezirksschatzmeister Herbert Mertsch zuteil. Er bekam für seine Verdienste im Schützenwesen den Hohen Bruderschaftsorden verliehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.