Verkehrserziehung der Verkehrskadetten für Jugendliche

Anzeige
Verkehrskadetten, Betreuer und Kinder der Caritas Wohngruppe Brodhof vor der Radfahrprüfung (Foto: Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. /FN)
Im Rahmen eines Projektes für seine Bachelorarbeit zum Sozialarbeiter hat Tobias Möllenbeck, einer von fünf Pädagogen der Caritas Wohngruppe Brodhof, die Verkehrskadetten der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. zur Gestaltung eines Infonachmittags eingeladen.

Der Leiter der Verkehrskadetten, Stefan Eerden und Verkehrskadett Luca Hurkens, sind diesem Angebot gerne nachgekommen und haben mit den Pädagogen Jenny Roth, Tobias Möllenbeck, und sieben Jugendlichen der Wohngruppe zwischen 10 und 16 Jahren einen spannenden Tag zur Verkehrserziehung und Verkehrssicherheit gestaltet.

Im Format der Fernsehshow 1, 2 oder 3 mussten die Jugendlichen computeranimiert alltägliche Fragen zu Verkehrsregeln, -schildern und Situationen im Straßenverkehr beantworten. Gerade weil sich die Jugendlichen hierbei gegenseitig bei der Beantwortung unterstützten, wurden die einzelnen Fragen nachhaltig verinnerlicht. Im Anschluss an den spielerischen Teil überprüften die Kadetten die Fahrräder der Jugendlichen mit Hilfe eines Bewertungsbogens auf Verkehrssicherheit und überprüften den sicheren Sitz der Fahrradhelme. So vorbereitet führten alle eine praktische Radfahrprüfung rund um die Einrichtung durch. Hierbei wurde von den Kadetten auf das verkehrssichere Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr geachtet und mit Allen in einer Nachbesprechung erörtert. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass diese Aktion von Jugendlichen für Jugendliche zum einen viel Spaß bereitet hat und zum anderen eine neue Qualität im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit darstellt. Einzelne Jugendliche haben schon ihr Interesse an der Mitarbeit bei den Verkehrskadetten bekundet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.