Hundebesitzer aufgepasst: Giftköder ausgelegt

Anzeige
Warnung an alle Hundebesitzer: In Langenfeld liegen vermutlich Giftköder aus.

Langenfeld. Es gibt konkrete Verdachtsfälle in Langenfeld zur Ausbringung von Giftködern. Offenbar hat eine unbekannte Person mit Gift versetzte Futterstücke im Bereich der Gladbacher Straße und dem angrenzenden Wäldchen ausgebracht.

Dort hatte mutmaßlich der oder die Täter(in) oder aufmerksamen Hundehalter wohl auch ein selbstgebautes Warnschild angebracht. Ob tatsächlich Giftköder ausgelegen haben, konnte durch das Referat Recht und Ordnung nicht mehr festgestellt werden. Von Tierärzten wurde bisher allerdings nur ein Verdachtsfall gemeldet.

Dem Referat Recht und Ordnung wurde von besorgten Bürgern mitgeteilt, dass aufmerksame Hundebesitzer selber nach Ködern gesucht und gefundene Köder vernichtet haben sollen. Für die Überprüfung des Verdachtes und die Aufklärung der etwaigen Tat wäre eine solche Selbsthilfe nicht hilfreich.

Köder-Funde melden

Wer beim Spaziergang Köder findet, wird gebeten, diese beim Referat Recht und Ordnung oder jeder Polizeidienststelle unter Angabe des Fundortes abzugeben. Die Köder werden dann gegebenenfalls untersucht, um die Gefährdungslage einschätzen zu können.

Hunde an der Leine führen

Hundebesitzer werden gebeten, Ihre Hunde derzeit möglichst überall an der Leine zu führen und zu vermeiden, dass Hunde unkontrolliert unbekannte Nahrung aufnehmen. Wenn Hunde Verhaltensauffälligkeiten oder Vergiftungserscheinun-gen zeigen, sollte das Tier unverzüglich einem Tierarzt vorgestellt werden.

Beobachtungen an folgende Stellen:

Wer auffällige Beobachtungen macht oder Köder findet, meldet diese bitte der Langenfelder Polizei unter Tel.: (02173) 288-6510 oder während der Dienstzeiten an das Referat Recht und Ordnung, Tel.: (02173) 794-2321 oder an das Kreisve-terinäramt Mettmann unter Tel.: (02104) 99 – 0.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.