Astrid Herbers neue Werksleiterin bei Aurubis

Anzeige
Astrid Herbers übernimmt Anfang Februar den Staffelstab von Dr. Franz-Josef Westhoff. (Foto: Magalski)
Astrid Herbers heißt die neue Chefin an der Kupferstraße. Die Lünerin übernimmt Anfang Februar an Stelle von Dr. Franz-Josef Westhoff die Leitung im Werk von Aurubis.

Westhoff war fünfzehn Jahre Werksleiter in Lünen und erlebte und begleitete den Ausbau des Werkes zum "weltweit größten und modernsten Standort für Kupfer-Recycling". Aurubis investierte in den letzten Jahren nach eigenen Angaben rund 230 Millionen Euro in das Werk. Dr. Franz-Josef Westfhoff bleibt dem Konzern erhalten, kümmere sich aber um Lobby- und Gremienarbeit. Die "Neue" ist im Werk keine Unbekannte, denn Astrid Herbers ist ein "Kind" des Konzerns. Die Karriere startete die Lünerin als Azubi bei Aurubis in Lünen und schaffte im Laufe der Jahre den Sprung zur Leiterin des Controllings für den Bereich Edelmetalle und Recycling. Diesen Job behält Herbers auch in Zukunft, zusätzlich zur neuen Aufgabe als Werksleiterin. Im Werk in Lünen arbeiten im Moment rund sechshundert Mitarbeiter, davon vierzig Azubis.

Thema "Aurubis" im Lokalkompass:
> Nacht der Ausbildung macht Lust auf Berufe
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.