Sturm wirft dicken Baum auf Auto

Anzeige
Eine Birke krachte in Brambauer auf ein Auto. (Foto: Magalski)
Tief Thomas wütete am späten Donnerstag und in der Nacht zu Freitag auch im Kreis Unna mit viel Wind in Orkanstärke. Das Unwetter blieb nicht ohne Folgen.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren ab dem Nachmittag bis in die Nacht immer wieder im Einsatz und meistens ging es um Bäume. In Brambauer stürzte an der Brechtener Straße ein großer Baum auf ein geparktes Auto. Der Wagen wurde stark beschädigt, ist ein wohl ein Totalschaden. Ein Haus verfehlte die Krone des Baumes nur um Zentimeter. In Höhe des Lidls an der Kupferstraße zerstörte ein Baum eine Laterne. Die Feuerwehr räumte den Baum vom Gehweg und ein Mitarbeiter der Stadtwerke-Bereitschaft demontierte die Laterne. Streifenwagen sperrten schon am Donnerstagnachmittag die Varnhöveler Straße kurz hinter dem Schloss Cappenberg für einen Einsatz der Feuerwehr. Ein Baum versperrte hier die Straße, ein schwerer Ast hing zudem in der Krone eines anderen Baumes. Vom Korb der Drehleiter aus Bork entschärfte die Feuerwehr die gefährliche Situation und zerlegte den Baumriesen mit der Motorsäge. Nachts musste die Feuerwehr Selm dann zur Werner Straße, hier riss ein umgestürzter Baum eine Stromleitung zu Boden. In Lünen rückte die Feuerwehr mit der Berufsfeuerwehr und dem freiwilligen Löschzügen Mitte und Brambauer zu über zehn Einsätzen im Zusammenhang mit Sturmtief Thomas aus, in Selm waren es unter dem Strich fünf Einsätze.

Thema "Sturm" im Lokalkompass:
> Sturm: Weiberfastnacht steigt bei Brüning
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.