Zahl der Arbeitslosen niedriger als im Vorjahr

Anzeige
Im Juli dieses Jahres gibt es weniger Arbeitslose als im letzten Jahr. (Foto: Magalski)
Im Kreis Unna sorgt die Ferienzeit für einen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Im Vergleich zum letzten Jahr gibt es aber gute Nachrichten.

Im Juli des letzten Jahres waren fast achthundert Menschen mehr ohne Job, das ist mit Blick auf die aktuellen Zahlen ein Rückgang von knapp über vier Prozent. Im Vergleich von Juni und Juli dieses Jahres stieg die Zahl im Kreis aber um 0,9 Prozent. Der Aufbau der Arbeitslosigkeit sei typisch für die Zeit während der Sommerferien, erklärt Geschäftsführerin Claudia Hermsen. Vom Anstieg betroffen seien in der Hauptsache jüngere Menschen, das liege am Ende der Ausbildungszeit. Nach Erfahrung der Arbeitsmarkt-Experten sei das aber eine vorübergehende Entwicklung, denn gut ausgebildete junge Menschen finden in der Regel schnell einen neuen Job. In Lünen gab es mit unter einem halben Prozent im Juni den niedrigsten Anstieg bei der Arbeitslosigkeit im Kreisvergleich. Selm liegt mit knapp über drei Prozent hinter Holzwickede und Werne am anderen Ende der Statistik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.