Hoffnung für Nahversorgung in der Geist?

Anzeige
Die Nahversorgung ist schon lange ein Thema im Geistviertel. (Foto: Schmälzger)
Im Geistviertel keimt Hoffnung auf für eine Zukunft mit besserer Versorgung vor Ort. Donnerstag gibt es eine Veranstaltung für Bürger mit weiteren Information.

Deutsches Rotes Kreuz und Vivawest Wohnen planen gemeinsam neue Angebote im Wohngebiet. "Vivawest und Deutsches Rotes Kreuz beabsichtigen, dadurch künftig einen wesentlichen Bestandteil zur Beständigkeit sowie zur Versorgungssicherheit und zum Gemeinschaftsleben im Geistviertel in Lünen zu leisten", heißt es in einem Schreiben. Überlegungen beziehen sich konkret auf die Räume der ehemaligen Gaststätte und des Ladenlokals im "Zentrum" des Geistviertels an der Friedrichstraße Ecke Hülshof. Weitere Details zum aktuellen Stand der Planungen gibt es am Donnerstag, 2. März, ab 10 Uhr in einer Informationsveranstaltung für Bürger im Stadtteilbüro an der Friedrichstraße 64.

Thema "Geistviertel" im Lokalkompass:
> Schluss für CAP-Markt in der Geist
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
496
Christa Haber aus Lünen | 08.03.2017 | 19:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.