Jusos Kreis Unna unterstützen Landtags- und Bundestagskandidaten

Anzeige
Die Jusos Kreis Unna unterstützen die 5 SPD-Kandidaten im Kreis. Zuletzt haben sie im Juni mit MdL Rüdiger Weiß (4.v.l.) über gute Bildung in NRW diskutiert.

Die Jusos Kreis Unna unterstützen die SPD-Abgeordneten des Kreises Unna im Landtag und im Bundestag, die sich bei den Delegiertenkonferenzen ihrer Wahlkreise erneut als Landtags- bzw. Bundestagskandidaten aufstellen lassen möchten.

Konkret unterstützen die Jusos Rainer Schmeltzer für den Landtagswahlkreis Lünen, Selm und Werne; Rüdiger Weiß für den Landtagswahlkreis Bergkamen, Kamen, Bönen und Hamm-Herringen; Hartmut Ganzke für den Landtagswahlkreis Unna, Schwerte, Fröndenberg und Holzwickede sowie Michael Thews für den Bundestagswahlkreis Lünen, Selm, Werne und Hamm und Oliver Kaczmarek für den Bundestagswahlkreis Unna, Bergkamen, Kamen, Schwerte, Fröndenberg, Bönen und Holzwickede.

Die Entscheidungen auf den Wahlkreisdelegiertenkonferenzen werden zwischen Ende August und Mitte November getroffen. Dort sind viele Jungsozialistinnen und Jungsozialisten Delegierte und werden den erneuten Kandidaturen der fünf Kandidaten zustimmen.

„Schmeltzer, Weiß, Ganzke, Thews und Kaczmarek vertreten ihre Wahlkreise sehr gut in den Parlamenten und haben immer ein offenes Ohr für die Belange der jungen Menschen im Kreis“, lobt Nina Kotissek, stellv. Vorsitzende der Juso Kreis Unna.

Die JungsozialistInnen üben aber auch Kritik, besonders an der Politik der schwarz-roten Koalition im Bundestag. „Die SPD und die Jusos machen sich für die Gleichberechtigung von Homosexuellen stark - die SPD-Bundestagsfraktion hat jedoch dem Adoptionsrecht für Homosexuelle nicht zugestimmt“, kritisiert Nina Kotissek. Gleichzeitig wissen die Jusos, dass dieser Fortschrittsversuch an der intoleranten CDU-/CSU-Fraktion gescheitert ist. „Deswegen wollen wir 2017 wieder die stärkste Kraft im Bundestag werden“, kündigt Nina Kotissek an.

Trotzdem konnte die SPD in der Landes- und Bundesregierung ihre sozialdemokratische Handschrift deutlich durchsetzen. Im Bund wurde beispielsweise endlich der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn umgesetzt, im Land hat das Projekt „Kein Kind zurücklassen“ zu größerer Chancengleichheit geführt. „Unsere Abgeordneten haben gute Leistungen erzielt“, resümiert Nina Kotissek. Die Jusos werden sie im Wahlkampf tatkräftig unterstützen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.