Videothek: DR. LUDGER SRATMANN - ALSO ICH GEHE JA GERN ZUM DOK - Uwe H. Sültz - Lünen - Lokalkompass

Anzeige
Im November 2009 wurde Stratmann der Tegtmeiers-Erben-Ehrenpreis verliehen.
  Herr Doktor, wir brauchen Sie:

Der Doktor nimmt Abschied! 2013 und 2014 will sich Doktor Stratmann noch einmal mit seinem Programm „Dat Schönste“ von seinen treuen Patienten in ganz Deutschland verabschieden. 18 Jahre reiste er mit seinen 5 Programmen durch die Stadthallen,Theater und Kleinkunstbühnen der Republik. Über 2 Mio Zuschauer konnte er mit

„Hauptsache, ich werde geholfen“, „Heute komm ich ma mit mein Bein“ , „Machen sich ma frei!“ oder „Kunstfehler“ begeistern. Nun wird er nur noch in seinem Stratmanns Theater in Essen auf dem Kennedyplatz praktizieren,

Hotels, Autobahnen und Bahnhöfe nimmt er nur noch im Rahmen seiner Abschiedstour in Kauf, „Überall da, wo ich viel Spass hatte und nett aufgenommen wurde!“

Termine der Abschiedstour siehe unter -Hausbesuche- !!!

http://www.doktor-stratmann.de/index.php








CDs

„Hauptsache ich werde geholfen“ (1997)

„Heute komm ich mal mit mein Bein“ (1998)

„Hauptsache nich fettich…“ (2001)

„Doktor Stratmann – Best of …“ (2003)

„Machensichmafrei, bitte!“ (2006)

„Kunstfehler“ (2009)



Auszeichnungen (Auswahl)

2002
Närrisches Steckenpferd der Prinzengarde Krefeld

2003
Innovationspreis der Arbeitsgemeinschaft Selbstständige in der SPD (AGS)
Kulturpreis der Stadt Bottrop
Morenhovener Lupe

2006
Karnevalsorden Suum cuique der Karnevalsgesellschaft Poahlbürger 1948 e. V. in Recklinghausen

2007
Nordsee-Touristik-Award

2009
Tegtmeiers Erben Ehrenpreis




Ludger Stratmann (* 23. Juli 1948 in Verl) ist ein deutscher Arzt und Kabarettist.

Zu seiner Studentenzeit unternahm er erste kabarettistische Versuche.

Nach Abschluss des Studiums in Essen arbeitete er als Assistenzarzt am Marienhospital Gelsenkirchen. 1985 promovierte Ludger Stratmann an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema Tumorerkrankungen des Duodenum, Literaturübersicht und eigene Beobachtungen. Danach ließ er sich in Bottrop mit einer Praxis für Allgemeinmedizin nieder. Seit Februar 2002 widmet er sich ausschließlich seiner Bühnentätigkeit.

Gemeinsam mit seinem Bruder Christian Stratmann (* 1951) eröffnete er im Dezember 1994 im ehemaligen Essener Amerikahaus das „Stratmanns Theater Europahaus“, nachdem sie jahrelang einen geeigneten Ort für eine Kleinkunstbühne gesucht und das marode Gebäude für 2.500.000 Euro saniert hatten. Seit Juli 1995 trat Ludger Stratmann auf der eigenen Bühne mit verschiedenen kabarettistischen Programmen unter dem Motto „Doktor Stratmanns – Heiteres Medizinisches Kabarett“ auf.

Seit 1995 schrieb Ludger Stratmann, der in der Kabarettszene als „der Doktor“ bekannt wurde, etwa alle zwei Jahre ein neues Solobühnenprogramm und spielte diese auf der Bühne zunächst gemeinsam mit dem Pianisten Hagen Rether. Ab 2005 trat er solo auf. Die Titel seiner Programme lauten: „Hauptsache, ich werde geholfen!“ (1995), „Heute komm ich mal mit mein Bein!“ (1997), „Hauptsache nich fettich…“ (1999), „Machensichmafrei, bitte!“ (2005) und „Kunstfehler“ (2009). Insgesamt besuchten diese Bühnenprogramme bis 2007 ca. 1,2 Millionen Menschen live in seinem Theater sowie auf Bühnen von Flensburg bis München. Stratmann gehört zu den erfolgreichsten Kabarettisten und Livekomikern Deutschlands. Die ersten drei Programme wurden durch den Fernsehsender WDR in voller Länge übertragen. Mehrfach füllte Ludger Stratmann die Grugahalle mit bis zu 4500 Zuschauern. Im Jahr 2003 spielte er vor jeweils 1500 Zuschauern in der Stadthalle Hagen an drei aufeinanderfolgenden Tagen seine drei verschiedenen Zweistundenprogramme. In allen Programmen verkörperte er den Hypochonder, Bühnenarbeiter und Kleingartenpräsidenten Josef Kwiatkowski „Jupp“, der über Krankheitsverläufe pseudowissenschaftlich referiert und amüsante Milieubeschreibungen abliefert, wobei er sich an seinem Arbeitsplatz, im Wartezimmer oder im Krankenbett befindet.



Von 1997 bis 2000 stellte Stratmann den Kohlenpott-Kneipenwirt Jupp in „Mittwochs mit …“ im WDR dar. Seit 2001 hat er mit „Stratmanns – Jupps Kneipentheater im Pott“ seine eigene Comedy-Sendung im WDR. Außerdem trat er im Fernsehen in den Kabarettsendungen Mitternachtsspitzen, bei seinen Kolleginnen, den Missfits, in Ottis Schlachthof, Rudi Carrells 7 Tage, 7 Köpfe, in der von Rudi Carrell produzierten Sitcom „Praxis Doktor Stratmann“ auf, im ZDF bei „Abpfiff“, in den Talksendungen „Aktuelle Schaubude“, Herman & Tietjen, in der NDR-Talkshow, bei „Böttinger“, im Kölner Treff und in „Roglers rasendem Kabarett“ (SWR). 2007 war er zu Gast bei „Zimmer frei!“.





... also ich geh gerne nachm Arzt ;-)

Meinen Dank an Wikipedia, Youtube und FRITZI!

http://de.wikipedia.org/wiki/Ludger_Stratmann




...
1
2
2
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
5.159
Manuela Mühlenfeld aus Mülheim an der Ruhr | 25.09.2013 | 20:03  
36.497
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 25.09.2013 | 20:07  
54.466
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 25.09.2013 | 23:21  
28.437
Peter Eisold aus Lünen | 26.09.2013 | 09:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.