Haardchor im Vest sang querbeet beim "Matinee verkerrd" in der Kreuzkirche Marl-Sinsen

Anzeige

Unter dem Titel "Matinee verkerrd" gab der Haardchor im Vest ein Konzert in Marl-Sinsen. Es war ein musikalischer eindrucksvoller Nachmittag in der Kreuzkirche. Der Haardchor sang querbeet durch sein Repertoire. Die Zuhörer waren begeistert über die schwungvolle Chormusik.

Das Repertoire ist sehr einfach zu beschreiben, so abwechslungsreich wie möglich. Die unkonventionelle Sängerinnen und Sänger unter dem ungewöhnlichen Chor namen Haardchor brachten ein unkonventionelles Programm auf die Bühne. Sie sangen in vielen verschiedenen Sprachen , oft untermalt durch lebendige Choreographien.
Sie sangen ein Lied aus Südafrika, aber auch „Mamma mia“ von Abba. Der Chorleiter, Volker Boßerhoff, schaffte es immer wieder, die Sängerinnen und Sänger zu begeistern. Er begleitete sie auf dem Instrument und dirigierte den Chor, es war eine Freude ihm dabei zu sehen. Er bekam für seine eindrucksvolle Leistung einen Blumenstrauch überreicht. Die Zuhörer forderten immer wieder Zugaben und spendeten begeistert Beifall. Man spürte die Begeisterung der unkonventionelle Sängerinnen und Sänger die sie bei diesem Konzert ausstrahlten. Es war ein Musikgenuss der besonderen Art.
Die musikalischen Events der letzten Jahre, Teilnahme am „Day of Song“ in der Schalke Arena, der „A 40“ beim Kulturhauptstadtjahr, der Chorsummernight und dem Jubiläumskonzert „20 Jahre Haardchor“ im Schloss Herten. Sie traten auch auf dem Feuler Hof in Marl auf.

Videos vom Auftritt














0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.