„Zeitreise" heißt die neue Ausstellung im Rathausfoyer der Stadt Marl

Anzeige

Das Skulpturenmuseum Glaskastensten zeigt Ausstellungsplakate im Rathausfoyer bis zum 27. Juni.
„Zeitreise" heißt die neue Ausstellung im Rathausfoyer. Als Rückschau auf die vielfältige Ausstellungstätigkeit der Stadt reflektiert der erste Teil der kleinen Präsentation von Ausstellungsplakaten einen Querschnitt durch mehrere Jahrzehnte Kunst in Marl.


Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Wertung lässt die Ausstellung die „Kunstgeschichte" Marls Revue passieren . vielleicht aber auch die ein oder andere ganz persönliche „Kunst-Geschichte" wieder ins Gedächtnis rufen. Angefangen mit der damals vielbeachteten großen Freilichtausstellung „Stadt und Skulptur" aus dem Jahr 1970 wird somit nebenbei ein kleiner Überblick über mehr als vierzig Jahre Typographie und Plakat Gestaltung angerissen. Gezeigt werden circa 20 Plakate. Da der Fundus natürlich noch viel mehr zu bieten hat, wird sich direkt im Juli ein zweiter Teil anschließen.

Der erste Teil der „Zeitreise" ist bis zum 27. Juni dieses Jahres zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.