25.000 Euro Sachschaden und eine schwer Verletzte bei Unfall auf der Autobahn 52 bei Marl

Anzeige
Das Foto zeigt den Seat nach dem Unfall.

Eine schwer verletzte Person und 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagabend (10.5., 19:05 Uhr) auf der Autobahn 52 bei Marl.

Ein 62-jähriger Lkw-Fahrer fuhr an der Anschlussstelle Marl-Brassert mit seinem Sattelzug auf die Autobahn. Hinter ihm war eine 53-jährige Frau aus Marl mit ihrem Opel ebenfalls auf dem Beschleunigungsstreifen unterwegs. Der 62-Jährige ordnete sich auf den rechten Fahrstreifen ein, die 53-Jährige zog direkt auf die linke von zwei Spuren. Hierbei übersah sie den von hinten kommenden Seat einer 28-jährigen Frau aus Heiden. Die 28-Jährige konnte nicht mehr bremsen und wich nach rechts aus. Dort krachte der Seat seitlich gegen den Lkw, schleuderte über die Fahrstreifen und kam entgegen der Fahrtrichtung quer auf der Autobahn zum Stillstand. Hierbei wurde die Heidenerin schwer verletzt. Die 53-jährige Verursacherin war zu dem Zeitpunkt schon am Lkw vorbeigefahren und hielt auf dem Standstreifen an. Für die Bergung und Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Gladbeck über eine Stunde gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.