Toter an Tankstelle ist ein 17-jähriger Junge

Eine Frau fand am Dienstag, 3. April, gegen 5.20 Uhr einen leblosen Menschen an der Tankstelle auf der Barkhausstraße. Der sofort informierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Jungen feststellen. Der wurde jetzt identifiziert: Es ist ein 17-jähriger Serbe, den seine Eltern bereits am Vorabend als vermisst gemeldet hatten.

Die Leiche befand sich neben dem Teko-Markt, direkt hinter der Tankstelle, Ecke Lignitzer Straße.
Bislang ist zwar noch nicht gesichert, wie das Opfer umgekommen ist, doch möglicherweise ist das Opfer durch Sichwunden. Das allerdings ist nicht bestätigt, die Polizei macht aus ermittlungstaktischen Gründe dazu keine Angaben
Die Obduktion der Leiche findet zurzeit statt.

Eine Mordkommission der Recklinghäuser Polizei und die Essener Staatsanwaltschaft suchen bereits nach Hinweisen. Um mögliche Beweise und Spuren zu sichern, sperrte die Polizei den Tatort ab und errichtete dort ein Ermittlungszelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.