Investor informiert über geplante Windkraftanlage in Marl Polsum

Anzeige
Im Stadtplanungsausschuss am Donnerstag geht es u.a. um die geplante Windkraftanlage in Marl-Polsum

In der öffentlichen Sitzung des Stadtplanungsausschusses Marl am Donnerstag (11.12.) wird die ELWEA GmbH ausführlich über ihre Pläne zur Errichtung einer Windkraftanlage in Polsum berichten.

Die ELWEA möchte an der Buerer Straße nördlich des Schachtes Polsum I des ehemaligen Bergwerkes Westerholt eine Windkraftanlage errichten. In der Ausschusssitzung wird die ELWEA ihr Vorhaben ausführlich vorstellen, um den Rat und die Bevölkerung frühzeitig zu informieren.

Wie die Stadt Marl in Abstimmung mit der ELWEA mitteilt, steht der genaue Typ der Anlage noch nicht fest. Auch ein Bauantrag sei bisher nicht gestellt worden. Dazu seien noch Abstimmungsgespräche erforderlich und unterschiedliche Gutachten zu erstellen. Die ELWEA ist eine Tochter der BETREM Emscherbrennstoffe GmbH (100prozentige Tochter der Emschergenossenschaft) und der StAWAG Energie GmbH.

Auf Einladung des Ausschusses wird an der Sitzung am 11. Dezember auch ein Vertreter des Kreises Recklinghausen teilnehmen. Der Kreis Recklinghausen ist für die Genehmigung von Windkraftanlagen im Kreisgebiet nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zuständig ist.
Der Bericht über die geplante Windkraftanlage in Polsum steht an erster Stelle der Tagesordnung. Die Ausschusssitzung beginnt am 11. Dezember um 16 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus.

Tagesordnung und Sitzungsunterlagen

https://marl.more-rubin1.de/sitzungen_top.php?sid=2014-84-3
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.