emschergenossenschaft

Beiträge zum Thema emschergenossenschaft

Wirtschaft
Prof. Dr. Torsten Frehmann, Betriebsmanager Mittlere Emscher, Projektleiter Peter Reese, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft und Dr. Emanuel Grün, Technik-Vorstand der Emschergenossenschaft (v.l.), bei der Besichtigung der weltweit größten solarthermische Klärschlammtrocknung (STT), die aktuell an der B224 entsteht.

Weltweit größte Anlage ihrer Art entsteht an der Emscher
Emschergenossenschaft baut solarthermische Klärschlammtrocknung an der B224

Die vermeintlichen „Gewächshäuser“ sind von der B224 im Grenzgebiet zwischen Essen und Bottrop bereits deutlich zu sehen: Dort entstehen jedoch keine neuen Tomaten- oder Tulpenhäuser – vielmehr baut die Emschergenossenschaft aktuell auf dem Gelände ihrer Kläranlage auf einer Fläche von zirka 61.000 Quadratmetern die weltweit größte solarthermische Klärschlammtrocknung (STT). „Die STT ist ein Bestandteil des Gesamtpakets 'Hybridkraftwerk Emscher', unsere erste energieautarke Großkläranlage....

  • Essen-Nord
  • 20.10.20
Kultur

Informationsveranstaltung
Baumaßnahmen der Emschergenossenschaft in Oberhausen-Osterfeld

Das Stadtteilbüro Osterfeld lädt Interessierte zu einer Informationsveranstaltung am 29.10.2020 über Baumaßnahmen der Emschergenossenschaft im Osterfelder Stadtgebiet ein. Hier werden Regenwasserbehandlungsanlagen errichtet, die zur Trennung von sauberem Regenwasser und schmutzigem Abwasser dienen. Durch die direkte Einleitung des sauberen Regenwassers in die Gewässer können Abwasserkanäle und Kläranlagen entlastet werden. Im Stadtteilbüro Osterfeld gingen in den letzten Monaten...

  • Oberhausen
  • 15.10.20
Natur + Garten
Von der "Köttelbecke" zum lebenswerten Naturgewässer: Die Emscher wandelt sich wieder zu einem sehenswerten Fluss.

Vortrag bei der VHS Gladbeck
So geht die Emscher-Renaturierung voran

In der mehr als 150-jährigen Industriegeschichte des Ruhrgebiets diente die Emscher aufgrund ihres zentralen Flusslaufs vor allem der offenen Abwasserentsorgung. Mit der Renaturierung des Emscherverlaufs seit Mitte der 1990er Jahre erhalten die anliegenden Kommunen nun neue Chancen einer sorgsamen und ökologischen Stadtentwicklung. Im Rahmen des VHS-Semesterschwerpunkts „Klimawandel und Nachhaltigkeit“ nimmt der Referent, Sebastian Ortmann, Projektleiter bei der Emschergenossenschaft, in...

  • Gladbeck
  • 13.10.20
  • 1
Natur + Garten
Das Pumpwerk in Oberhausen. Foto: Jörg Saborowski/EGLV

Letztes Teilstück fehlt noch
Emscher-Umbau steuert aufs große Finale zu

Das weltweit einzigartige Generationenprojekt Emscher-Umbau nähert sich damit seinem großen Finale. Das ist letztlich auch dem Umstand zu verdanken, dass trotz des Corona-Lockdowns die Emscher-Baustellen und der Betrieb der systemrelevanten Infrastruktur am Laufen gehalten werden konnten. „Wer hätte 1992 beim ersten Spatenstich im Rahmen des Emscher-Umbaus geglaubt, dass wir einmal Weinberge an den Ufern des Flusses betreiben würden und dass die einst gemiedenen Wege in der Emscher-Zone...

  • Oberhausen
  • 04.10.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Spende des Emschergenossenschaft Lippeverband an Verein Vielfalt e.V.

Einmal jährlich werden, auf Vorschlag der Mitarbeiter des EGLV, alle Centspenden des Lohns der Mitarbeiter an gemeinnützige Organisationen vergeben, welche sich in besonderer Weise für das Allgemeinwohl im Ruhrgebiet einsetzen. Auch der Verein Vielfalt e.V. wurde ausgewählt einen, nicht unerheblichen, Betrag für seine Tätigkeiten zu erhalten. Eine tolle Würdigung ehrenamtlicher Arbeit, auch in unserer Stadt. Der Vorschlag wer für die Zuwendung des jeweiligen Betrages vorgesehen ist, kommt...

  • Herne
  • 27.09.20
Natur + Garten
Im Pelkumer Feld westlich der B 224 ist die Boye an der Grenze zwischen Gladbeck und Bottrop bereits wieder ein blauer Fluss mit grünen Ufern - und mit der ein oder anderen Kurve!

"Emschergenossenschaft" investiert bis 2032 insgesamt 5,38 Milliarden Euro
Die Boye ist auf bestem Wege weg von der Köttelbecke zum renaturierten Fluss

Vor mehr als einem Jahr, exakt am 18. September 2019, hat die "Emschergenossenschaft" gemeinsam mit den Städten Bottrop und Gladbeck die renaturierte Trasse der Boye im Pelkumer Feld westlich der B 224 geflutet. Ein Jahr später hat nun in diesen Tagen die Revitalisierung der einstigen Köttelbecke im weiteren Verlauf der Strecke begonnen. Insgesamt 3,7 Kilometer des Gewässers werden nun in Gladbeck und Bottrop bis nach Essen umgestaltet. Allein in diesen Abschnitt investiert die...

  • Gladbeck
  • 18.09.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Harald Nübel (erste Reihe rechts), stellvertretender Landrat, hat sich gemeinsam mit Rajko Kravanja (erste Reihe links), Bürgermeister Castrop-Rauxel, Christoph Tesche (erste Reihe 2. von links), Bürgermeister Recklinghausen und Dr. Ulrich Paetzel, (erste Reihe 2. von rechts), Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft, den Fortschritt der Umgestaltung des Emscher-Umlands angeschaut.

Projekt Emscherland 2020
Garten- und Landschaftsbau-Azubis gestalten Flächen rund um den Fluss

Dass sie jetzt kurz vor ihren Zwischenprüfungen stehen würden, hätten sie vor gut einem Jahr nicht geahnt: Damals begannen 15 junge Menschen, die zuvor keine Ausbildung finden konnten, die Ausbildung zu Garten- und Landschaftsbauern. Sechs von ihnen sind dabei geblieben und ernten nun die ersten Früchte ihrer Arbeit. Ihre Ausbildung ermöglichte das Kooperationsprojekt "Emscherland 2020" von Emschergenossenschaft, Kreisverwaltung Recklinghausen, Jobcenter Kreis Recklinghausen und dem Netzwerk...

  • Recklinghausen
  • 12.09.20
Natur + Garten
Die Grafik zeigt das Gesamtprojekt HaLiMa.

Infocenter HaLiMa
Sprechstunde für interessierte Bürger am Mittwoch, 9. September

Der Lippeverband bietet für Fragen aller Art rund um die Großbaustelle der neuen Lippe-Deiche in Haltern-Lippramsdorf und Marl („HaLiMa“) regelmäßig Sprechstunden an. Die nächste Sprechstunde im Besuchercontainer findet am Mittwoch, 9. September, von 14 bis 17 Uhr statt. Im Infocontainer am Oelder Weg (neben dem Bahndamm-Café) steht Projektleiter Gerhard Formanowicz wieder für Anliegen und Rückfragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Interessierte können sich außerhalb der...

  • Haltern
  • 08.09.20
Politik
Ortsbegehung unter dem Wittringer Wald: Frank Restemeyer, Abteilungleiter Stadtentwässerung im Gladbecker Ingenieuramt, präsentierte die neue Entwässerungsanlage, die innerhalb von nur acht Monaten fertiggestellt wurde. Mit Hilfe der neuen Anlage wird künftig das aus dem Bereich Jovyplatz kommende Regenwasser vom Schmutzwasser getrennt und zum Teil in den Wittringer Wald abgeleitet.

Stadt Gladbeck investierte 3,6 Millionen Euro in Baumaßnahme
Regen- und Schmutzwasser werden voneinander getrennt

Über mehrere Monate hinweg konnte die Marathonbahn im Wittringer Wald nicht genutzt werden. Grund hierfür waren Bauarbeiten, die sich aber viele Meter unterhalb der Erdoberfläche abspielten, daher von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wurden. Los ging es im Oktober 2019 und im Mai 2020 war das Projekt abgeschlossen. Ein Projekt, das immerhin 3,6 Millionen Euro verschlungen hat. Ein Projekt, das zukunftsweisend ist, leistet Gladbeck damit doch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur...

  • Gladbeck
  • 05.09.20
Wirtschaft
Emscher Archivfoto: Jörg Vorholt

Arbeiten am Hauptkanal Sterkrade
Abwasserkanal wird im unterirdischen Vortriebsverfahren verlegt

Die Bauarbeiten der Emschergenossenschaft am Hauptkanal Sterkrade schreiten voran: Im Rahmen des Emscher-Umbaus wird hier ein unterirdischer Abwasserkanal verlegt und das Gewässer damit vom Abwasser befreit. Vom 1. September bis zum 2. Oktober ist es dafür notwendig, die Vortriebsarbeiten im Bauabschnitt zwischen der Erlenstraße und der Wewelstraße im Tag- und auch Nachtschichtbetrieb durchzuführen. Dies wiederum reduziert die Bauzeit erheblich, was auch im Sinne der Bevölkerung sein...

  • Oberhausen
  • 29.08.20
LK-Gemeinschaft
Christoph Hönig (l.), der scheidende Schulleiter der Gesamtschule Emschertal, war stets ein Mahner und gleichzeitiger Erneuerer, aber auch ein Förderer und Forderer. So machte er „seine“ Schule frühzeitig zur Inklusionsschule. Jetzt geht er in den Ruhestand. Seine Nachfolge ist noch nicht geregelt, und das wirft Fragen zur Schulsituation in Duisburg auf. Mehr auf Seite 3.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Noch kein Nachfolger von Christoph Hönig an der Gesamtschule Emschertal in Sicht – Duisburgs Image ein Problem?
Ein Urgestein verlässt das Klassenzimmer

Manchmal öffnen Rückblicke auch die Augen für die Zukunft. Christoph Hönig, langjähriger Schulleiter der Gesamtschule Emschertal (GET) im Norden unserer Stadt, ist jetzt in den Ruhestand gegangen. Er hat eine große Lücke hinterlassen. Wann und wie sie gefüllt wird, steht noch in den sprichwörtlichen Sternen. Christoph Hönig hat sich immer mit seiner Schule identifiziert, er hat Schule gelebt. Obwohl der eingefleischte Borussia-Fan in Mönchengladbach wohnt, war er auch in Duisburg fest...

  • Duisburg
  • 15.07.20
Natur + Garten
2017 hat die Emschergenossenschaft mit dem Bau der Abwasserkanäle am Resser und Backumer Bach in Herten begonnen. Jetzt sind die Gewässer in den siedlungsnahen Bereichen frei von Abwasser! Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, und Projektleiter Jens Lukas (links) am Gewässer.

Emschergenossenschaft befreit Resser und Backumer Bach in weiten Teilen von Abwasser
Das Ende der "Köttelbecken" ist nah

2017 hat die Emschergenossenschaft mit dem Bau der Abwasserkanäle am Resser und Backumer Bach in Herten begonnen. Jetzt sind die Gewässer in den siedlungsnahen Bereichen frei von Abwasser Wo einst die Köttelbecken müffelten, fließt nun klares Wasser. Ende 2020 startet dort die ökologische Verbesserung. Doch vorher finden Wiederherstellungsarbeiten statt: Im Auftrag von Straßen.NRW wird die Kaiserstraße von Donnerstag, 23. Juli, ab 7 Uhr bis Montag, 27. Juli, 6 Uhr für Asphaltarbeiten...

  • Herten
  • 11.07.20
Politik
2 Bilder

Gewässerschutz
Grüne wollen Entenrennen auf dem Trockenen verhindern

Die Grünen in Dinslaken fordern einen umfassenden Gewässerschutzplan für die ganze Stadt. Maya Weyland, politische Geschäftsführerin der Grünen Jugend Dinslaken erklärt dazu: „Der ökologische Umbau des Rotbachs in Hiesfeld kann nur ein erster Schritt sein. Auch die Pläne zur Aufwertung des Rotbachs zwischen B8 und der Stadtgrenze Voerde sind zu begrüßen aber nicht ausreichend. Das gleiche gilt für die Renaturierung der Emscher. Das Emscherdelta nimmt zwar endlich Formen an, aber im...

  • Dinslaken
  • 07.07.20
Politik
Die Begrünung von Fassaden und Dächern ist gut fürs Klima, sie bewirkt eine Kühlung des Umfeldes. 
© Oliver Hasselluhn/Jörg Saborowski

Müllverbrennungsanlage in Oberhausen stärkt grün-blaue Infrastruktur
Projekt Leben eingehaucht

In Oberhausen startete am Donnerstag, 18. Juni, die Umsetzung der ersten Maßnahme des Ruhr-Konferenz-Projekts „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“. Es handelt sich um ein großes Begrünungsprojekt auf der Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein in Oberhausen-Lirich. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser gab gemeinsam mit der Stadt Oberhausen und der Emschergenossenschaft vor Ort den Startschuss. „Mit dem Startschuss für diese erste Maßnahme hauchen wir dem...

  • Oberhausen
  • 21.06.20
Natur + Garten
Viel Sonne, wenig Regen im Ruhrgebiet im Mai. Foto: Jörg Vorholt

Drastisches Bild in Buschhausen
Sonniger und trockener Mai,aber nicht zu warm

Der Mai war in diesem Jahr deutlich zu trocken. Das belegen die Niederschlagsdaten, die von den Hydrologen von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) erhoben wurden. Im Emscher-Gebiet war dies der dritttrockenste Mai seit Beginn der Aufzeichnungen. Im Emschergebiets-Durchschnitt wurden im vergangenen Monat lediglich 12,5 mm Niederschlag (entspricht jeweils Liter pro Quadratmeter) registriert, womit ein weiterer Monat deutlich zu trocken ausgefallen ist. Vor dem Hintergrund des...

  • Oberhausen
  • 06.06.20
  • 1
Ratgeber
Die Freiwillige Feuerwehr in Voerde kämpft gegen die Trockenheit und unterstützt die Stadt.
3 Bilder

Trockenheit, Waldbrandgefahr und Bewässerungsarbeiten im Frühsommer
Frühling 2020 rekordverdächtig trocken

Die Niederschlagsdaten in der Emscher-Lippe-Region belegen, dass der Frühling viel zu trocken war. Bereits im April gingen erste Meldungen wegen Waldbrandgefahr raus. Nun beginnen Feuerwehrleute in Voerde bereits mit Pflanzenbewässerung, die man sonst nur aus dem Hochsommer kennt. Von Harald Landgraf und Randolf Vastmans Trockene Steppe, wo sonst grünes Gras wächst, trockenes Laub auf der Straße - der Eindruck, den der Bürger bekommt, wird nun mit aktuellen Zahlen belegt. Die...

  • Dinslaken
  • 04.06.20
Kultur
Foto: Rüdiger Marquitan
2 Bilder

Emschergenossenschaft zeigt Ausstellung im Rathaus Oberhausen
Wie der Umbau der Emscher das Stadtbild verändert

Mit dem Emscher-Umbau verändert die Emschergenossenschaft das Stadtbild in Oberhausen. Eine informative Ausstellung widmet sich nun der Geschichte und der Aktivitäten der Emschergenossenschaft, die kürzlich im Rathaus an der Schwartzstraße 72 von Oberbürgermeister Daniel Schranz und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft eröffnet worden ist. „Die kompakte und übersichtliche Ausstellung thematisiert neben den Rubriken Technik und Umwelt auch das Engagement...

  • Oberhausen
  • 03.06.20
  • 1
Natur + Garten
Die Gebirgsstelze ist in den vergangenen Jahren an die Emscher und ihre Nebenläufe zurückgekehrt.

Emschergenossenschaft fördert Biodiversität in der Region
In der Emscherregion sollen sich Tiere wohlfühlen

 Seit 2001 ist der 22. Mai der „Internationale Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt“ – ausgerufen von den Vereinten Nationen. Auch die Emschergenossenschaft setzt sich mit ihrer Arbeit für ein artenreiches Gewässerumfeld ein. Der Emscher-Umbau ist dabei nur ein Beispiel. „Der Emscher-Umbau mit der Revitalisierung eines ganzen Flusssystems ist der größte Beitrag zur Steigerung der Artenvielfalt in der Region“, sagt Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft....

  • Gladbeck
  • 22.05.20
Kultur

Baustelle der Emschergenossenschaft
Regenüberlaufbecken am Frohnhauser Weg

Unser Fotograf war mit seinem Multicopter an der Schenkendorfstraßeunterwegs und hat Aufnahmen in verschiedene Richtungen gemacht. Dieses Foto zeigt die Baustelle eines Regenüberlaufbecken an der Stadtgrenze Mülheim/Essen. Dieses baut die Emschergenossenschaft am Frohnhauser Weg seit September. Das neue Regenüberlaufbecken wird ein Fassungsvermögen von fast 14.000 Kubikmetern haben. Es dient der Trennung von sauberem Regenwasser und schmutzigem Abwasser.

  • Essen-West
  • 20.04.20
Natur + Garten
Blick von der Bundesstraße 236 auf die beleuchteten Faulbehälter der Körne-Kläranlage Scharnhorst des Lippeverbandes.
2 Bilder

Grüne Beleuchtung an den Fauleiern der Körne-Kläranlage Scharnhorst wird ausgeschaltet
"Earth Hour" aufs gesamte Wochenende ausgedehnt

Die beiden regionalen Wasserverbände Lippeverband und Emschergenossenschaft setzen im Rahmen der „Earth Hour“ 2020 am Samstag, 28. März, ein Zeichen für den Umweltschutz. Im Dortmunder Nordosten bleibt zum Beispiel die markante grüne Außenbeleuchtung (beim Lippeverband) der Fauleier der Körne-Kläranlage Scharnhorst und die blaue (bei der Emschergenossenschaft) des Pumpwerks Evinger Bach ausgeschaltet. Übrigens nicht nur für eine Stunde, sondern sogar das ganze Wochenende über. Die beiden...

  • Dortmund-Nord
  • 26.03.20
Natur + Garten
Bausstellenleitung Alex Jung (l.) und Mitarbeiter R. Ferlic von der Firma Knappmann: Ehe es an die Fällung gehen konnte, musste erst das schwere Gerät an der Baustelle abgeladen werden.
9 Bilder

An der Bocholder Straße
Fällungen am Mühlenbach: Zuletzt ging's im Akkord

Früh am Morgen rückten die Experten mit schwerem Gerät an. Für die riesige Platane auf dem Firmengelände an der Bocholder Straße 278 waren damit die letzten Stunden angebrochen. Der Baumriese wurde gefällt und mit ihm noch eine ganze Reihe anderer entlang des Borbecker Mühlenbachs. Die Zeit drängt. Bis Ende Februar müssen die Fällungen durch sein. von Christa Herlinger Fritz Brüggemann war an diesem Donnerstag extra früh in die Firma gefahren. "Es tut schon ein bisschen weh, den Baum...

  • Essen-Borbeck
  • 28.02.20
Natur + Garten
Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm.

Hörde
Emscher am Phoenix-See stieg nach Starkregen ordentlich an

Da kam ganz schön "was runter". Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm. Dieses Foto schickte uns Leser Dirk Schroeder. Zahlen aus dem Dortmunder Westen belegen es: Die Pegel-Messstelle Mengede verzeichnete Samstag noch 130 cm, die Auswirkungen des Starkregens machten sich am Montag bemerkbar - der Pegel stieg auf 340 cm an (Dienstagmittag: 190 cm). Im Zuge der Realisierung des Phoenix-Sees wurde damals auch die Emscher ans Tageslicht...

  • Dortmund-Süd
  • 26.02.20
Wirtschaft
Die Vorstandsmitglieder Raimund Echterhoff, Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorsitzender) und Dr. Emanuel Grün präsentieren den Jubiläumsband zum 120-jährigen Bestehen der Emschergenossenschaft (Kettler Verlag, ISBN: 978-3-86206-798-5, 38 Euro).

„Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“
Festschrift zum 120-jährigen Jubiläum der Emschergenossenschaft

Die Emschergenossenschaft feiert 120-Jähriges. Zum Jubiläum erscheint eine Festschrift unter dem Titel „Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“ in der der Emscher-Umbau im Fokus steht. Auf 140 Seiten finden sich neben imposanten Impressionen zahlreiche Original-Fachbeiträge aus den vergangenen 30 Jahren zu dem wohl bekanntesten Projekt der Emschergenossenschaft: dem Emscher-Umbau. Die Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorsitzender), Dr. Emanuel Grün und Raimund...

  • Essen-Süd
  • 26.02.20
Natur + Garten
Die Emschermündung befindet sich in Dinslaken Eppinghoven.
4 Bilder

Festschrift zum Jubiläum: „Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“
5 Millarden Euro schwerer Emscherumbau steht nun im Buche

Das Generationenprojekt Emscher-Umbau steht im Fokus eines 140 Seiten starken Buches. Enthalten sind unter anderem Original-Fachbeiträge der Ingenieurinnen und Ingenieure aus den vergangenen Jahrzehnten. 120 Jahre Emschergenossenschaft: Das feiert der Verband mit einer Festschrift! „Schwarz Blau Grün – 120 Jahre Emschergenossenschaft“ lautet der Titel des Jubiläumsbandes, der nun im Buchhandel (Kettler Verlag, ISBN: 978-3-86206-798-5, 38 Euro) erhältlich ist. Auf 140 Seiten finden sich neben...

  • Dinslaken
  • 25.02.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.