emschergenossenschaft

Beiträge zum Thema emschergenossenschaft

Vereine + Ehrenamt

Fest auf dem Hof Emschertal
Imkerverein Castrop-Rauxel feiert 110. Geburtstag

Der Imkerverein Castrop-Rauxel ist einer der alteingesessenen Vereine der Region. Seinen 110. Geburtstag feiert der 1909 gegründete Verein am Samstag (6. Juli) von 14 bis 18 Uhr auf dem Hof Emschertal. Der Hof der Emschergenossenschaft befindet sich an der Rittershofer Straße 170 in Castrop-Rauxel, direkt am Hochwasserrückhaltebecken für die Emscher in Ickern. Geboten werde ein buntes Programm für die ganze Familie, so der Veranstalter. Für Essen und Getränke wird gesorgt.

  • Castrop-Rauxel
  • 18.06.19
Politik
Durch die ehemalige Viehtrift unterhalb der Wartburgstraße möchte der EUV den Emscherradweg führen.

Tunnel für Radfahrer
EUV möchte alte Viehtrift am Emscherradweg reaktivieren

Wer zurzeit den Emscherradweg im Bereich Henrichenburg entlangfährt, muss die Wartburgstraße queren. „Das ist suboptimal“, sagt EUV-Chef Michael Werner. Deswegen prüft der EUV die Möglichkeit, einen Tunnel unterhalb der Straße wieder zu öffnen, so dass Radler unter der Straße hindurch fahren könnten. Vor allem wenn „Emscherland 2020“ am Wasserkreuz komme und noch mehr Fahrradfahrer den Radweg nutzten, sei eine gefahrlose Querung sinnvoll, so Werner. Bereits seit dem 19. Jahrhundert existiert...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.06.19
Natur + Garten
Zu den tierischen „Bewohnern“ der Region gesellt sich seit einiger Zeit die Gebirgsstelze dazu. Bildquelle: Bernd Stemmer

Emschergenossenschaft: "Vogel ist Qualitätsmerkmal für gelungene Renaturierung"
Emscher-Umbau ermöglicht Rückkehr der Gebirgsstelze

Die Vereinten Nationen feiern jedes Jahr am 22. Mai den „Internationalen Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt“ – und die Emschergenossenschaft feiert mit! Dazu hat der Flussmanager, der dem einstigen Abwasserlauf Emscher aktuell neues Leben einhaucht, auch allen Grund: Zu den tierischen „Bewohnern“ der Region gesellt sich seit einiger Zeit die Gebirgsstelze dazu – aus Sicht der Emschergenossenschaft ist dies ein weiteres Qualitätsmerkmal für die erfolgreiche Renaturierung der...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.05.19
Wirtschaft
Dieses Zukunftsbild soll bereits im Jahr 2022 Wirklichkeit sein: Der Siegerbeitrag für das Brückenbauwerk "Sprung über die Emscher" am Wasserkreuz. Rechts der Rhein-Herne-Kanal, in der Bildmitte der Emscherdurchlass (Düker). Bildquelle: Stadt

"Sprung über die Emscher" kostet fast 10 Millionen Euro
Mit Schwung über das Wasserkreuz

Noch gibt es kein Modell vom "Sprung über die Emscher". Nur grafische Darstellungen. Gleichwohl präsentierten am Donnerstag (2. Mai) Bürgermeister Rajko Kravanja und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft (EG), den Siegerbeitrag des europaweiten Wettbewerbs. Internationale Größen aus den Bereichen Städteplanung, Architektur und Landschaftsplanung haben sich an dem Planungswettbewerb beteiligt. Drei von zehn Beiträgen hatten es schließlich in die Endrunde...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.05.19
Natur + Garten
Blick auf das weitläufige Areal von Regenrückhaltebecken und Hof Emschertal. Bildquelle: Emschergenossenschaft

Buntes Programm am Sonntag (5. Mai) von 12 bis 18 Uhr
Tag der offenen Tür am Hof Emschertal

Auf dem Hof Emschertal am großen Hochwasserrückhaltebecken ist aktuell allerhand los: Nach dem gelungenen Saison-Start und der Oster-Blühaktion im April laden die Kooperationspartner nun an diesem Sonntag (5. Mai) von 12 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Vom Kistenklettern bei den Emscher-Falken bis zu nützlichen Infos rund um Bienen, Kräuter und den Emscher-Umbau wird den Besucherinnen und Besucher allerlei geboten. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt: Kuchen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.05.19
Natur + Garten
Hof Emschertal: Hier entsteht eine neues Blüten-Wiese für Bienen und Co.

Hof Emschertal in Ickern
Blüten-Wiese soll Oase für Insekten werden

Emschergenossenschaft, Imkerverein Castrop-Rauxel und Emscher-Falken laden am Samstag (20. April) ab 14 Uhr auf den Hof Emschertal in Ickern ein. Dort wird die Projekt-Blumenwiese „BienenBlütenReich“ eingeweiht. "Gemeinsam werden große Blühstreifen eingesät und so eine insektenfreundliche Oase geschaffen", sagt die Emschergenossenschaft. Interessierte Bürger sind eingeladen, vorbeizukommen und mitzumachen. Der Hof Emschertal befindet sich an der Rittershofer Straße 170, direkt an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.04.19
  •  1
  •  1
Politik
Hier wird demnächst gebaut (v.l.): Landwehrbach, angelegte Baustraße, Werkstatt des EUV, ehemaliges Bölling-Gebäude, in dessen Vordergrund das Schachtbauwerk entstehen soll, und Westring.

Teilsperrung des Westrings droht
Landwehrbach wird renaturiert

Nicht nur die Emscher wird renaturiert, auch ihre Nebenläufe, wie der Landwehrbach. Im Sommer 2018 hat die Emschergenossenschaft (EG) damit begonnen. Zurzeit wird der Abwasserkanal auf der Höhe des Gartencenters Augsburg durchgepresst. "In einigen Wochen kommen wir am Westring an", erklärt Pressesprecherin Anne-Kathrin Lappe. Das wird Auswirkungen haben – für den EUV, dessen Gelände an das Baugebiet grenzt, und für die Bürger. Der Vortrieb des Rohrs, das einen Innendurchmesser von 2,40 Meter...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.03.19
Überregionales
Schon jetzt wird das Gebiet am Wasserkreuz, wo der Rhein-Herne-Kanal die Emscher überquert und der Emscher-Weg entlangführt, als Naherholungsgebiet genutzt. Bald soll hier ein Mitmach-Park entstehen, dessen Konzept die Emschergenossenschaft nun vorstellte.
2 Bilder

Ein Park zum Mitmachen: Emschergenossenschaft stellte Pläne fürs Wasserkreuz vor

Manchmal wird aus Fiktion Wirklichkeit. In einer Schreibwerkstatt entwarfen Jugendliche die Vision eines Natur- und Erlebnisparks am Wasserkreuz. Nun soll der Park als Teil des Projekts Emscherland 2020 umgesetzt werden. Während eines Familien-Erlebnis-Tags der Emschergenossenschaft (EG/LV) am Samstag (11. August) konnten sich Bürger über die Pläne informieren. Viele Ideen der Jugendlichen finden sich im Konzept wieder. Wo sich Emscher und Rhein-Herne-Kanal kreuzen, sollen auf einem 50 Hektar...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.08.18
  •  1
Politik

"Sprung über die Emscher": Rat beschloss Verträge mit der Emschergenossenschaft

Castrop-Rauxel wagt den „Sprung über die Emscher“. Während der vergangenen Ratssitzung stimmten die Mitglieder dafür, mit der Emschergenossenschaft einen Weiterleitungsvertrag abzuschließen. Damit soll geregelt werden, dass die bewilligten Bundesfördermittel von der Stadt an die Emschergenossenschaft weitergeleitet werden, damit diese das Brückenbauprojekt verwirklichen kann. Nur die Linken lehnten den Beschlussvorschlag der Verwaltung ab. Maximal acht Millionen Euro betragen die...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.08.18
Überregionales

Grünes fürs Dach: RVR hat Kataster für Dachbegrünungen aufgestellt

Wie viele der 12.000 bis 13.000 Dächer in Castrop-Rauxel begrünt sind, weiß man bei der Stadt nicht. Das Potenzial dazu hätte fast jedes zweite. So lautet das Ergebnis des Gründachkatasters, das der Regionalverband Ruhr (RVR) jetzt mit der Emschergenossenschaft fürs Ruhrgebiet erstellt hat. Mit Hilfe des Katasters auf der Website des RVR können Hausbesitzer abschätzen, ob ihr Dach geeignet ist, bepflanzt zu werden. Eine Begrünung diene dazu, das Stadtklima zu verbessern und eine Kühlung im...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.03.18
Überregionales

Emscherstraße wird rund drei Stunden gesperrt

In Höhe der Emscherbrücke und A2-Unterführung wird die Emscherstraße am Mittwoch (29. November) von 9 bis etwa 12 Uhr für den Verkehr gesperrt. Dies teilte die Stadtverwaltung mit.  Diese kurzzeitige Vollsperrung sei für die laufenden Bauarbeiten der Emschergenossenschaft am Abwasserkanal Emscher. nötig.

  • Castrop-Rauxel
  • 28.11.17
Überregionales
So sieht der aus dem Abwasser gefischte Müll aus. 
Foto: Ilias Abawi/EG

Unrat kann Pumpen lahmlegen / Kosten: 1 Million Euro

In London verstopfte ein 130 Tonnen schwerer Fettklumpen die Abwasserkanalisation. Kann das auch in Castrop-Rauxel passieren? Fett sei für die Abwasserkanäle und Pumpwerke der Emschergenossenschaft zwar kein großes Problem, jedoch könne anderer Unrat zu Schäden − insbesondere an den Pumpen − führen. Zu diesem Unrat zählen vor allem reißfeste Feuchttücher, die sich im Wasser nicht zersetzen. Sie führen zu sogenannten "Verzopfungen" und können im schlimmsten Fall die Pumpen lahmlegen. In...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.10.17
Überregionales
Ulrike Raasch ist bei der Emschergenossenschaft für Regenwasserbewirtschaftung zuständig.

Das eigene Grundstück gegen die Folgen des Klimawandels sichern

Mehr Hitze und stärkere Regenfälle sind die Folgen des Klimawandels. Da dieser nicht mehr abzuwenden sei, müssten sich Grundstücksbesitzer anpassen, meint Ulrike Raasch, die bei der Emschergenossenschaft für Regenwasserbewirtschaftung zuständig ist. Über Überflutungsschutz nachzudenken, lohne sich vor allem für Menschen, die in gefährdeten Gebieten, wie einem Tal, lebten, erklärt Raasch. Zugleich warnt sie davor, sich zu sicher zu sein, dass man nicht gefährdet sei. „Dass die letzten 50...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.03.17
Politik
In einigen kreisangehörigen Städten ist es billiger, Abfall zu entsorgen, als in Castrop-Rauxel.

Preisunterschiede: Bund der Steuerzahler NRW untersuchte Abfall- und Abwassergebühren

Gegen den Trend läuft Castrop-Rauxel, denn während der Bund der Steuerzahler (BdSt) NRW im Vergleich zu 2015 im Landesdurchschnitt leicht gestiegene Abfall- und Abwassergebühren feststellte, sind sie hier gleich geblieben. Was die Höhe der Gebühren angeht, gibt es jedoch günstigere Städte als Castrop-Rauxel. Alle Städte des Kreises Recklinghausen liefern ihren Restmüll zur Verbrennung nach Herten ins Abfallkraftwerk "Rohstoffrückgewinnungs-Zentrum Ruhr", und pro Tonne Hausmüll müssen sie ein...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.08.16
Politik

Landesgartenschau 2020: Kamp-Lintfort statt Emscherland

Die Landesgartenschau im Jahr 2020 findet in Kamp- Lintfort statt. Das hat Landesumweltminister Johannes Remmel am Dienstag (3. November) in Düsseldorf mitgeteilt. „Trotzdem sollen einige Projekte an der Emscher umgesetzt werden“, gab Bürgermeister Rajko Kravanja bekannt. „Das hat mir Umweltminister Johannes Remmel am Montagabend zugesagt, als er mich darüber informierte, dass die LAGA nicht an die Emscher kommt. Remmel hat angekündigt, dafür die Fördertöpfe des Umwelt- und Bauministeriums...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.15
  •  1
Politik
Mächtig ins Zeug gelegt haben sich am Dienstag (20. Oktober) die Städte Castrop-Rauxel, Herne, Herten und Recklinghausen sowie die Emschergenossenschaft, um die neunköpfige Jury davon zu überzeugen, dass die Landesgartenschau 2020 nur an der Emscher stattfinden kann.
2 Bilder

Werben um die Landesgartenschau 2020

„Die Menschen an der Emscher haben die Laga verdient!“ Johannes Beisenherz sprach an seinem letzten Arbeitstag als Bürgermeister aus, was auch seine Amtskollegen aus Herne, Herten und Recklinghausen denken. Die Landesgartenschau 2020 gehört ohne Wenn und Aber ins Emschertal. Von einem „historischen Termin“ sprach Beisenherz am Dienstag (20. Oktober), als er auf der Wartburginsel die neunköpfige Jury begrüßte, die über die Vergabe der Landesgartenschau entscheidet. Anfang November soll...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.10.15
Politik
Das Wasserkreuz Emscher/Rhein-Herne-Kanal gehört zum Kerngelände der Landesgartenschau Emscherland 2020.

Landesgartenschau: Jury entscheidet am 21. Oktober

Am Abend des 21. Oktober steht fest, wo im Jahr 2020 die Landesgartenschau stattfinden wird. Am Tag darauf wird der Sieger in Düsseldorf bekannt gegeben. Das „Emscherland“ ist gerüstet im Wettstreit mit Kamp-Lintfort und Bad Honnef. Die 250 Seiten umfassende Bewerbungsschrift der vier Städte Castrop-Rauxel, Herne, Herten, Recklinghausen und der Emschergenossenschaft ist fertig. Am 1. September geht die Bewerbung an die Landesregierung. Zuvor muss allerdings der Rat der Stadt...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.08.15
Politik
Übersichtskarten, die die überflutungsgefährdeten Gebiete in Castrop-Rauxel zeigen, erstellt der EUV zurzeit. Hier begutachten Markus Genster, Leiter Kanalbetrieb, und Entwässerungsplanerin Michaela Ringelkamp die Situation in Frohlinde.
2 Bilder

Den Schutz vor Überflutungen verbessern

Kurze, aber dafür umso heftigere Regengüsse gingen am vergangenen Wochenende auf Castrop-Rauxel nieder – diesmal ohne Schäden. Doch wie stellen sich Stadt und Emschergenossenschaft darauf ein, dass solche Wetterphänomene an Stärke und Häufigkeit und als Folge daraus auch die Überflutungen zunehmen? „Wir müssen gucken, ob das bestehende System verbessert werden kann“, benennt Thorsten Werth-von Kampen, stellvertretender EUV-Vorstand, die Zielsetzung der Stadt. Die öffentliche Kanalisation sei...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.09.14
  •  1
Überregionales
„Tunnelpatin“ Dr. Ottilie Scholz (4.v.l), Vorsitzende des Genossenschaftsrats der Emschergenossenschaft, mit Vertretern der Emschergenossenschaft und der Baufir­ma Wayss & Freytag sowie Bürgermeister Johannes Beisenherz (4.v.r.).
2 Bilder

Die Hälfte des Abwasserkanals Emscher ist fertiggestellt

Rund vier von insgesamt 7,6 Kilometern des Abwasserkanals Emscher unter dem Stadtgebiet von Castrop-Rauxel sind seit Baubeginn im November 2012 fertiggestellt worden. Am Donnerstag (31. Juli) besuchte „Tunnelpatin“ Dr. Ottilie Scholz die Baustelle an der Pöppinghauser Straße – einer der beiden Bereiche, wo zurzeit der Tunnel vorgetrieben wird. Im September 2012 hatte Ottilie Scholz, Vorsitzende des Genossenschaftsrats der Emschergenossenschaft, für den ersten Vortrieb des Abwasserkanals...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.08.14
Natur + Garten
Die kleinen Wasserforscher im KGV „Im Spredey“: Mit Keschern und Becherlupen waren sie zuvor auf die Suche nach Wassertieren im Landwehrbach gegangen. Foto: Vera Demuth

Mit dem Kescher auf der Suche nach Bachflohkrebsen

Einen dreistachligen Stichling und Wasserskorpione kescherten Kinder im Landwehrbach, aber vorrangig fanden sie Bachflohkrebse in dem Bachlauf. Welche Wassertiere hier heimisch sind und vieles mehr über das Thema Wasser, lernten 32 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren beim Ferienprojekt „Wasserforscher in der Zauberwelt Wasser“, das die Emschergenossenschaft in Kooperation mit dem Kleingartenverein „Im Spredey“ veranstaltete „Wir wollen Wasser auf alle Arten und Weisen erlebbar machen“,...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.08.13
Natur + Garten
Im Sommer sollen die Hochwasserrückkaltebecken, die die Emschergenossenschaft an der Stadtgrenze Ickern/Mengede baut, fertig sein. Foto: Emschergenossenschaft

Rückhaltebecken im Sommer fertig

Sieben Millionen mit Wasser angefüllte Badewannen könnte man in die vier neuen Hochwasserrückhaltebecken schütten, die die Emschergenossenschaft zurzeit im Bereich Ickern und Dortmund-Mengede baut. Nach einer Bauzeit von etwa zwei Jahren sollen die Becken in diesem Sommer fertig sein. „Wir liegen zeitig im Plan“, beurteilt Pressesprecher Ilias Abawi von der Emschergenossenschaft den Fortschritt des rund 60 Millionen Euro teuren Bauprojekts. Rückhaltebecken gibt es zwar bereits im Bereich...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.05.13
Natur + Garten

"Wasser marsch" am Deininghauser Bach

Am Deininghauser Bach tut sich Einiges: Die Emschergenossenschaft hat den Bau des neuen Gewässertroges in der Schulstraße fertig gestellt. Was noch folgt, ist die Bepflanzung innerhalb des Gewässerbettes. Im Frühjahr heißt es dann „Wasser marsch“ und der neue Deininghauser Bach in Rauxel wird offiziell in Betrieb genommen. „Auch in zwei weiteren Bauabschnitten wird sich in diesem Jahr viel tun“, sagt Ilias Abawi, Pressesprecher der Emschergenossenschaft. Bis zum Frühjahr werden an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.01.13
Kultur
"Die Großen für die Kleinen" - Siebenklässler unterrichten Fünfer an der Janusz-Korczak-Gesamtschule.

EmscherKids zu Besuch in der „Grundschule Am Busch“

Die kleine Schwatte aus Ickern - noch zieht sie sich geradlinig durch den Norden von Castrop-Rauxel, doch in ein paar Jahren schon fließt sie frisch und klar in Richtung Herne. Die Siebenklässler von heute werden als Erwachsene in einer renaturierten Flusslandschaft spazieren können und sich vielleicht dann an das EmscherKids-Projekt der Emschergenossenschaft erinnern, an dem die Janusz-Korczak-Gesamtschule nun schon im zweiten Jahr teilnimmt: Aktives Entdecken und Begreifen des heutigen...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.01.13
Überregionales
Die Emschergenossenschaft lud Anwohner zum Bergfest an die Schulstraße ein, um mit ihnen über den fortgeschrittenen Umbau des Deininghauser Baches zu sprechen.

Bergfest am Bach

„In der Verrohrung gibt‘s weder Natur noch Sonnenlicht. Alles, was sich an Leben an den oberirdischen Abschnitten angesammelt hat, stirbt hier ab“, erklärt Ilias Abawi, Pressesprecher der Emschergenossenschaft. Und so entstand die Idee des offenen Gewässertroges. Diese wird seit 2009 an der Schulstraße in die Tat umgesetzt - hier baut die Emschergenossenschaft den Deininghauser Bach an der Schulstraße um. Der Trog ist 4,20 m breit und bis zu 3,5 m tief - und er ist ein echtes Novum. Fast....

  • Castrop-Rauxel
  • 04.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.