emschergenossenschaft

Beiträge zum Thema emschergenossenschaft

Natur + Garten
Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm.

Hörde
Emscher am Phoenix-See stieg nach Starkregen ordentlich an

Da kam ganz schön "was runter". Durch die Regenfälle am Sonntag verbreiterte sich auch die Emscher am Phoenix-See enorm. Dieses Foto schickte uns Leser Dirk Schroeder. Zahlen aus dem Dortmunder Westen belegen es: Die Pegel-Messstelle Mengede verzeichnete Samstag noch 130 cm, die Auswirkungen des Starkregens machten sich am Montag bemerkbar - der Pegel stieg auf 340 cm an (Dienstagmittag: 190 cm). Im Zuge der Realisierung des Phoenix-Sees wurde damals auch die Emscher ans Tageslicht...

  • Dortmund-Süd
  • 26.02.20
Kultur
Unterricht in der Natur bietet die Emschergenossenschaft an der renaturierten Emscher.

Lernen an der Emscher
Emschergenossenschaft bietet Schulklassen Unterricht in der Natur

Mit spannenden Exkursionen zum Thema „Auf ins Neue Emschertal“ will die Emschergenossenschaft Schülern als Bildungsstandort mit Unterricht in der Natur die renaturierte Emscher am Phoenix-See in Hörde anbieten. Hörde. Unterricht direkt an der Emscher ist vom 8. April bis zum 11. Oktober möglich. Mit dem Programm „Auf ins Neue Emschertal“ bietet die Emschergenossenschaft Schülern der 3. bis 8. Klasse zwei- bis dreistündige Exkursionen. Und sie werden auch selbst aktiv. Durch...

  • Dortmund-Süd
  • 06.04.19
Überregionales
Licht aus heißt es bei der „Earth Hour“ am Samstag. Und nicht nur für eine Stunde, sondern das ganze Wochenende über bleiben an der Kläarnalage in Scharnhorst die Licht aus.
2 Bilder

Flussmanager machen in Dortmund "Earth Weekend"

Aus der „Earth Hour“ machen sie gleich ein ganzes Wochenende: Emschergenossenschaft und Lippeverband schalten bereits ab Freitag die markanten Außenbeleuchtungen zahlreicher Betriebsanlagen als Zeichen für den weltweiten Umweltschutztag aus. Darunter auch die Faulbehälter der Kläranlagen in Deusen und in Scharnhorst. Und die Bauwerke bleiben diesmal nicht nur eine Stunde lang dunkel. Emschergenossenschaft und der Lippeverband setzen im Rahmen der „Earth Hour“ am Samstag, 19. März, ein Zeichen...

  • Dortmund-City
  • 16.03.16
  •  1
Überregionales
Ein Foto aus dem Jahr 2012: Dr. Jochen Stemplewski übergibt an Ullrich Sierau einen Bericht über die Wasserqualität des Phoenix-Sees.

Der Emscher-Umbauer geht in Ruhestand

Dr. Jochen Stemplewski, seit 1992 Vorstandsvorsitzender der Wasserwirtschaftsverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband, feiert Ende Januar seinen 67. Geburtstag und geht nach 24 Jahren in den mehr als verdienten Ruhestand. Dortmund-Süd. „Aus dem Hinterhof des Reviers wird sein neuer Vorgarten“ - so beschrieb Dr. Jochen Stemplewski bei seinem Amtsantritt 1992 das Großprojekt Emscher-Umbau, das er übernehmen sollte. Nicht wenige belächelten das Vorhaben damals, 24 Jahre später sieht das...

  • Dortmund-Süd
  • 25.01.16
Kultur
Dieser Blick aus Richtung der Rodenbergstraße lässt kaum vermuten, dass man sich hier im Ruhrgebiet befindet. (Foto: T. Richter-Arnoldi)
2 Bilder

Haus Rodenberg, ein Wasserschloss mit Überraschungseffekt

Dort, wo in Dortmund-Aplerbeck die Rodenbergstraße die Emscher quert, liegt für Ortsunkundige eine bauliche Überraschung: Haus Rodenberg, Überbleibsel eines einstigen Wasserschlosses, von der Straße beschaulich abgeschieden durch einen ehemaligen Mühlenteich mit Springbrunnen. Doch es ist noch keine fünf Jahre her, dass selbst die Ortskundigen hier eine Überraschung erlebten. Fast 85 Jahre lang war die Emscher in Aplerbeck nicht anderes gewesen als im übrigen Ruhrgebiet auch: kaum mehr als ein...

  • Dortmund-Süd
  • 17.04.15
  •  1
  •  3
Natur + Garten
Sieht  (fast) idyllisch aus: Emscher zwischen Schüren und Hörde 1913. Am Horizont das Phoenix-Werk als einer der größten Schmutzwassereinleiter.
6 Bilder

Vor 115 Jahren wurde die Emschergenossenschaft gegründet - Ohne sie würde der Dortmunder Süden ganz anders aussehen

Vor 115 Jahren, am 14. Dezember 1899, wurde die Emschergenossenschaft gegründet. Die Geburtsstunde von Deutschlands erstem Wasserwirtschaftsverband war eine Zwangsentscheidung – aber eine, die das Überleben dieser Region gesichert hat! Um den Abwassermissstand in den Griff zu bekommen, baute die Emschergenossenschaft das Emscher-System von Grund auf um. Der Fluss Emscher und seine Nebenbäche haben die Region seitdem maßgeblich geprägt. Über Jahrzehnte gehörten die zu offenen...

  • Dortmund-Süd
  • 15.12.14
Natur + Garten
Geo-Tag der Artenvielfalt am Phoenix-See
8 Bilder

Geo-Tag der Artenvielfalt am Phoenix-See

Beim GEO-Tag der Artenvielfalt 2014 am Phoenix-See konnten zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bestimmt werden. Dortmund-Hörde. Die außergewöhnlichste Vogelbeobachtung war sicherlich, das sechs Weißstörche kreisend über dem See beobachtet wurden. Es schien so, als inspizierten Sie einen neuen möglichen Rast- oder Futterplatz. Der Weißstorch ist in der „Roten Liste NRW“ als „gefährdet“ und „von Schutzmaßnahmen abhängig“ eingestuft. Rund 45 Vogelarten wurden gefunden Insgesamt sind nach...

  • Dortmund-Süd
  • 22.06.14
Natur + Garten
Überreicht wurde die Auszeichnung von DWA-Präsident Otto Schaaf (m.) an Dr. Jochen Stemplewski (l.), Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, und Dr. Christian Falk (r. vorn), stellvertretender Leiter des Dortmunder Tiefbauamts.

Weg mit der Köttelbecke - das ist jetzt offiziell ausgezeichnet

Die Emschergenossenschaft und die Stadt Dortmund haben einen großen Grund zur Freude: Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) hat jetzt den „DWA-Gewässerentwicklungspreis 2013“ für den Umbau der Emscher überreicht. Die ökologische Verbesserung der Emscher wurde dabei als „Meilenstein der Gewässerrenaturierung im dicht besiedelten Raum“ bezeichnet. Emschergenossenschaft und Stadt Dortmund hatten das Projekt gemeinsam bei der DWA eingereicht. Überreicht...

  • Dortmund-Süd
  • 19.06.13
Ratgeber
So naturnah präsentiert sich die Emscher nach dem Umbau bereits in Hörde.
2 Bilder

Renaturierung der Emscher in Hörde geht weiter

In Hörde geht der naturnahe Umbau der Emscher munter weiter. Vor fast genau einem Jahr hat die Emschergenossenschaft den neuen Abschnitt der renaturierten Emscher von der Faßstraße bis zur Straße Auf der Kluse fertiggestellt - jetzt wird in einem weiteren, rund 300 Meter langen Bauabschnitt die Emscher in Richtung Westfalenpark ökologisch aufgewertet. Baubeginn ist Ende Februar/Anfang März. Kleine Gewässeraue In dem Abschnitt fließt die Emscher heute noch in einem engen, offenen...

  • Dortmund-Süd
  • 22.02.13
Ratgeber

Städtisches Umweltamt, ADFC und Emschergenossenschaft organisieren Radtour

Dortmund. Das städtische Umweltamt lädt zusammen mit der Emschergenossenschaft und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club am Samstag, 11. August, um 10 Uhr, zu einer rund fünfstündigen Radtour ein. Über neue Wege entlang der renaturierten Emscher geht es in östlicher Richtung zu einem Besuch des Emscherquellhofs und zur Trinkwassergewinnungsanlage im Ruhrtal. Höhepunkt ist der Besuch des Phoenix-Sees. Gegen Ende erwartet die Teilnehmer ein Abstecher zum Wasserschloss Haus Opherdicke....

  • Dortmund-Süd
  • 02.08.12
Ratgeber
So präsentierte sich die Emscher am Dienstag unserem Fotografen
5 Bilder

Starkregen lässt Emscherpegel anschwellen

Die starken Regenfälle ließen am gestrigen Dienstag auch die renaturierte Emscher in Hörde anschwellen. Nach Angaben der Emschergenossenschaft erreichte der Pegel etwa 3,6 m , in dem verregneten Sommer sind bislang 1,38 m normal. Auch die Werte der Regenmessstation in Aplerbeck zeigte deutlich, wieviel Nass in diesem Jahr vom Himmel kommt. Im Juni Waren es 99 Liter/Quadratmeter, normal im Jahresmittel sind 76 Liter. Im Juli fiel bislang die Rekordmenge von 115 Liter/Quadratmeter und es ist...

  • Dortmund-Süd
  • 17.07.12
  •  2
Ratgeber
Wohlfühlfaktor Phoenix-See: Die Wasserqualität ist nach Untersuchungen der Emschergenossenschaft „sehr gut“.

Experten bescheinigen Phoenix-See "sehr gute" Wasserqualität

Die Emschergenossenschaft (EG) hat der Stadt und der Phoenix-See-Entwicklungsgesellschaft den aktuellen Zwischenbericht des Gewässer-Monitorings am Phoenix-See vorgelegt. Dieser bestätigt die positiven Erkenntnisse des im Februar veröffentlichten ersten Monitoring-Berichtes für das Jahr 2011. „Alle chemisch-physikalischen Untersuchungen unterstreichen weiterhin eine sehr gute Beschaffenheit des Sees“, so EG-Sprecher Ilias Abawi. Auch die Nährstoffe lägen im gewünscht niedrigen Bereich. Auch...

  • Dortmund-Süd
  • 26.06.12
  •  1
Kultur
Packten gestern kräftig an: Stefan Klarholz (l.) und Niclas Isdepski (r.) von einer Gartenbaufirma aus dem Münsterland pflanzten gestern 92 Phönix-Reben am See.
4 Bilder

Kein Scherz: Am Phoenix-See wächst jetzt Wein

Kein Scherz: Am Freitag, 4. Mai, pflanzten Dr. Jochen Stemplewski, Chef der Emschergenossenschaft, und Heinz Hüppe, Chef der Phoenix-See-Entwicklungsgesellschaft, bei strahlendem Sonnenschein die ersten Rebstöcke am Phoenix-See. 150 Quadratmeter Anbaufläche An der Treppe zur Bellevue-Aussichtsplattform werden in den nächsten Tagen auf 150 Quadratmetern 92 Reben der Sorte „Phönix“ gepflanzt. In zweieinhalb Jahren könnte die erste Ernte eingefahren werden - für 100 Liter Wein. Bereits...

  • Dortmund-Süd
  • 04.05.12
Kultur
Sitzen nicht länger auf dem Trockenen: Die Wassersportvereine, die am kommenden Sonntag erstmals die Segel am See hissen.

„Leinen los“ am Phoenix-See: Freitag für geladene Gäste - Sonntag fürs Volk

Es ist kein offizielles Fest, wenn am kommenden Freitag, 30. März, erstmals am Phoenix-See ein Segel gehisst wird. Hören aber wird man‘s schon. Nicht die Arbeit an Bord, aber Musik. Um 13 Uhr nämlich spielen auf einer Festbühne am Hafenbecken die Dortmunder Philharmoniker auf (13 Uhr) - vor geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wassersportvereinen. Auch NRW-Minister Harry K. Voigtsberger hat seinen Besuch angekündigt. Zusammen mit den „Machern“ des Sees wird er in einem acht...

  • Dortmund-Süd
  • 27.03.12
Politik
Sauber, klar und schadstoffrei: Das Wasser im Phoenix-See entwickelt sich nach Angaben der Emschergenossenschaft prächtig. Sie wird die Wassergüte und Entwicklung der Pflanzen auch in Zukunft im Auftrag der Stadt ständig überwachen.
2 Bilder

Phoenix-See: "Elch-Test" bestanden. Sehr gute Wasserqualität

Gleich drei gute Nachrichten gibt es vom Phoenix-See zu vermelden. Nachricht eins: Der See hat den „Elch-Test“ (O-Ton Oberbürgermeister Ullrich Sierau) bestanden. Das künstlich angelegte Gewässer hat eine sehr gute Wasserqualität und entwickelt sich prächtig. Diese Botschaft brachte jetzt Dr. Jochen Stemplewski, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft (EG), bei einem Ortstermin am See für den Oberbürgermeister mit. Sieben Messstationen Bereits seit Januar 2011 untersucht die EG...

  • Dortmund-Süd
  • 24.02.12
Politik
So wie die renaturierte Emscher in Hörde soll der Rüpingsbach einmal aussehen

Rüpingsbach wird ökologisch aufgewertet - Arbeiten beginnen am 10. Januar

Mit dem Umbau des Emschersystems werden auch die Nebengewässer der Emscher ökologisch verbessert. Im Rahmen der Maßnahmen beginnt in der kommenden Woche die Emschergenossenschaft mit der Renaturierung des Rüpingsbaches in Schönau. „Der Bach soll als lebendiger Fluss zu den Menschen zurückkehren“, beschreibt Verbandssprecher Ilias Abawi die geplante Maßnahme. Das Nebengewässer der Emscher ist mittlerweile frei von Abwässern, hat allerdings noch eine technische, naturferne Gestalt. Der größte...

  • Dortmund-Süd
  • 08.01.12
Kultur
Durch seine Lage in einem Auental bleibt der See durch eine regenlose Zeit völlig unbeeindruckt. Das Grundwasser, das ihn üppig speist, hält den Pegel stabil.

November 2011: So wenig Regen wie nie seit 120 Jahren. Trocknet der Phoenix-See jetzt aus?

Die Bilder gingen durch die Medien: Der mächtige Rhein, nur noch ein Flüsschen. Anwohner gingen durch Großteile seines Bettes spazieren. Für Schiffe gab es nur noch eine schmale Fahrrinne. Ursache: zu wenig Regen. Auch in unserer Region fiel in den letzten Wochen kein Tropfen vom Himmel.„Der November 2011 geht als trockenster November im Emscher-Lippe-Gebiet seit 1890 in die Historie ein“, sagt Michael Steinbach von der Emschergenossenschaft. Nur ein paar Regentropfen in Kruckel In...

  • Dortmund-Süd
  • 02.12.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.