Stadtplanungsausschuss

Beiträge zum Thema Stadtplanungsausschuss

Politik
vlnr Elisabeth Maria van Heesch, Ratsfrau der Tierschutzpartei, Simone Trauten-Malek, Kreisvorstand Tierschutzpartei Essen

Tierschutzpartei Essen fordert Renaturierung und Ausgleichsfläche
Ickten - Bebauung stadtklimarelevante Fehlentscheidung

Im Streit um die Bebauung der ehemaligen, seit vielen Jahren aufgegebenen und vollständig vom Wald zurückeroberten Fläche der ehemaligen Tennisanlage in Kettwig-Ickten bleibt die Tierschutzpartei Essen bei ihrem Kurs. "Auch im aktuellen Stadtplanungsausschuss werden wir uns wieder gegen das Bauvorhaben in Ickten aussprechen," so Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Mitglied des Stadtplanungsausschusses. Renaturierung des verrohrten Bachlaufs Die Ratsfraktion der Tierschutzpartei Essen...

  • Essen-Kettwig
  • 05.12.19
Politik
Ratsfraktion Tierschutz / Sozial Liberales Bündnis Essen, vlnr Ratsherr Peter Lotz (SLB), von der Tierschutzpartei Essen Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch, Ratsherr Manfred Gunkel, Ratsherr Marco Trauten

Stadtplanungsausschuss berät zu Bauvorhaben in Landschaftsschutzgebieten
Fraktion Tierschutz / SLB: Klares Nein zur Bebauung in Landschaftsschutzgebieten jetzt gefordert

Die Ratsfraktion der Tierschutzpartei / Sozial Liberales Bündnis Essen blickt mit großer Erwartungshaltung auf die Sitzung des Stadtplanungsausschusses am kommenden Donnerstag. "In der Sitzung am 05. Dezember steht der von unserer Fraktion gestellte Antrag zur grundsätzlichen Nichtbebauung von Landschaftsschutzgebieten sowie stadtklimarelevanten Freiflächen auf der Tagesordnung," erläutert Fraktionsvorsitzende Elisabeth Maria van Heesch. Die Ratsfraktion hat als bislang einzige Fraktion im Rat...

  • Essen
  • 02.12.19
Politik
Ratsfraktion Tierschutz / Sozial-Liberales-Bündnis Essen
2 Bilder

Ratsfraktion von Tierschutzpartei und Sozial-Liberalem-Bündnis Essen mit deutlicher Positionierung
Klares Nein zu Bauvorhaben in Landschaftsschutzgebieten

Am Sonntagvormittag  nahm der stellv. Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz / Sozial-Liberales-Bündnis Essen, Ratsherr Manfred Gunkel aus Haarzopf (auf dem Fraktionsfoto 3.v.l.), an einem Informationsspaziergang der BI Haarzopf/Fulerum teil. Dabei ging es um die Bauvorhaben der Stadt, speziell um örtlich betroffene Flächen der Priorität 1-3 des Bürgerforums. Rund 80 BürgerInnen nahmen teil, informierten sich und brachten mit ihrer Präsenz ihre Unterstützung für die BI...

  • Essen
  • 25.11.19
Politik
2 Bilder

Lotz: Radschnellweg mit Priorität behandeln
Ratsfraktion Tierschutz/Sozial-Liberales-Bündnis SLB begrüßt Weiterbau des RS1

Die Ratsfraktion Tierschutz/Sozial-Liberales-Bündnis SLB im Rat der Stadt Essen begrüßt das Einlenken von SPD und CDU im Stadtplanungsausschuss durch den Verzicht auf eine ebenerdige Streckenführung im Eltingviertel. "Durch dieses faktenorientierte Umschwenken der GroKo im Stadtplanungsausschuss kann das Projekt Radschnellweg RS1 in Essen endlich vorankommen," lobt Ratsherr Peter Lotz, bau- und planungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion Tierschutz/SLB diese Entwicklung. Warten auf...

  • Essen
  • 14.11.19
Politik
2 Bilder

Ratsfraktion Tierschutz BAL im Rat der Stadt Essen und Tierschutzpartei Essen vor Ort
Demonstration gegen die Bebauung in Landschaftsschutzgebieten

Sonntagnachmittag, das Wetter keine wirkliche Freude - trotzdem ließen es sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen, gegen die Baupläne der Stadtverwaltung zu protestieren und an der Demonstration der BI Haarzopf teilzunehmen. Mit dabei u.a. der NABU, von den im Rat vertretenen Parteien die Ratsfraktion Tierschutz BAL (Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei Essen). Mit einer achtköpfigen Delegation erfolgte die Teilnahme am Demonstrationszug, alle drei Ratsmitglieder...

  • Essen
  • 03.11.19
  •  1
Wirtschaft
Blick hinter die Kulissen der Firma HolzLand Bunzel:  Vertreterinnen und Vertreter des Stadtplanungsausschuss beim traditionellen Firmenbesuch in den Sommerferien. Foto: Stadt Marl.

Wirtschaftsförderausschuss Marl besucht Holzland Bunzel

Seit 1908 steht der Name Bunzel in Marl für den Handel mit Holzwerkstoffen und Massivholzprodukten für den Innen- und Außenbau. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon fünf Azubis. „In der Ausbildung legen wir ein besonderes Augenmerk auf den handwerklichen Bereich“, sagt Inhaber Peter Hönighaus. Davon verschafften Vertreterinnen und Vertreter aus der Verwaltung und des Stadtplanungsausschusses jetzt ein eigenes Bild.  Gestaltung im Gartenbereich Die...

  • Marl
  • 20.09.19
Wirtschaft
3 Bilder

Stadtplanungsausschuss besuchte Elbfrost im Interkommunalen Industriepark Marl

Der Neubau des Standortes in Marl mit 5.500 Palettenstellplätzen und der Umzug von Dortmund an den neuen Standort erfolgte 2014,  Der Bau des  neuen Gebäudes in Marl, das Einführen eines modernen Lager­haltungssystems  und die Einführung des modernen Kommissioniersystems „pick by voice“ stehen nur beispielhaft für die zukunftsweisende Ausrichtung  des Familienunternehmens. Auch die Zerti­fizierung nach DIN ISO 22000 ist ein fester Bestandteil der  Zukunftsausrichtung. Davon konnten sich...

  • Marl
  • 13.09.19
Wirtschaft
Informierten sich bei Dr. Klaus-Peter Riesener (7.v.l.), Prokurist Guido Bunten (8.v.l.) und Pflegedirektor Ulrich Jansen (4.v.r.) über Aktuelles aus dem Marien-Hospital  die Vertreterinnen und Vertreter des Stadtplanungsausschusses. Foto: Stadt Marl.

Stadtplanungsausschuss der Stadt Marl besuchte das Marien-Hospital

Den Firmenbesuch im Klinikum haben Vertreterinnen und Vertreter der Politik und Stadtverwaltung Marl jetzt genutzt, um sich aus erster Hand über Neuigkeiten der Klinik zu informieren. Das Marien-Hospital wurde im Jahr 1961 gegründet und wird heute als Teil der KKRN GmbH von den Geschäftsführern Andreas Hauke und Dr. Andreas Weigand geleitet. Knapp 13.800 Patienten im Jahr finden im Marien-Hospital Marl eine hochqualifizierte Beratung und vertrauensvolle Behandlung. „Das Marien-Hospital fühlt...

  • Marl
  • 30.08.19
Politik

Bürgerprotest gegen den Bebauungsplan der Stadt Marl ,,Wohnen an der Kita" für den Bereich Riege-/Holbeinstraße

Es ist deutliche Kritik von der Anwohnerschaft an dem Vorhaben laut geworden und es wurden auch konstruktive Vorschläge gemacht. Es gab übrigens auch einen Brief an die Stadt und eine Unterschriftenliste von Anwohnern war dort  angehängt. Offensichtlich hat das  alles nichts genutzt.  VerkehrssituationSowohl die sich einstellende Verkehrssituation, als auch die Tatsache auf der Holbeinstr. Schweller zu setzen, ist nicht ausgegoren.Die Begründung, das ausreichend Parkraum durch die Tiefgarage...

  • Marl
  • 04.07.19
  •  1
Politik
Die Kinder der Goetheschule und der August-Döhr-Schule entwickelten mit großem Eifer viele Ideen für die künftige Gestaltung des Creiler Platzes vor dem Rathaus. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

Workshop mit Kindern über den Creiler Platz in Marl

Ideen, die Kinder der Goetheschule und der August-Döhr-Schule für die Umgestaltung des Creiler Platzes entwickelt haben. Die Stadt Marl hatte sie – gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Marl-Mitte und dem Planungsbüro STADTKinder aus Dortmund – zu einem Workshop eingeladen. Ideen werden zur Skulpturen Nach einem ausführlichen Rundgang über den Creiler Platz griffen die Grundschüler zu Stiften, Scheren, Pappe, Styropor und Kleber und verdeutlichten ihre Vorstellungen mit Skulpturen. „Alle...

  • Marl
  • 27.06.19
Politik
Wald erhalten - keine Bebauung in Landschaftsschutzgebieten, fordert die Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen
2 Bilder

Feuersalamander bedroht - Empörung über Verwaltungsäußerung 'Die wenigsten Arten spielen Tennis'
Tierschutzpartei Essen: Strikte Ablehnung der Bebauung im Landschaftsschutzgebiet Ickten

Die Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen betont angesichts der am 4. April anstehenden Abstimmung im Stadtplanungsausschuss über die Offenlegung des Bebauungsplans im Kettwiger Landschaftsschutzgebiet Ickten ihre Ablehnung dieses Bauvorhabens.  Nur Tierschutzpartei und Linke im Rat der Stadt Essen gegen Bebauungsplan im Landschaftsschutzgebiet "Leider und unverständlicher Weise haben bislang nur die Fraktion Die Linke sowie die Ratsgruppe Tierschutz/BAL in Abstimmungen im Rat...

  • Essen-Kettwig
  • 28.03.19
Politik
2 Bilder

Rathaussanierung sorgt für Kritik aus der Politik

Während die "Wählergemeinschaft Die Grünen" bedingungslos am Denkmalschutz und der Sanierung des Rathauses festhält, regt sich bei den anderen Ratsfraktionen Wiederstand. Schon seit Monaten mahnen die Bürgerliste WIR und die Bündnis 90/Die Grünen vor einem "Fass ohne Boden". Heute, nur wenige Tage nach der letzten Kostensteigerung von 16mio Euro bei der Rathaussanierung melden sich auch die beiden großen Fraktionen zu Wort. Die SPD erklärte den Medienvertretern der Marler Zeitung...

  • Marl
  • 18.09.18
  •  1
  •  1
Politik
4 Bilder

Halde Brinkfortsheide im Stadtplanungsausschuss, Stadt Marl muss jetzt handeln

Im Stadtplanungsausschuss der Stadt Marl legte die Verwaltung einen umfangreichen Sachstandsbericht zur Halde Bringfortsheide vor. Bei der Diskussision wurden die Messungen der Bürgerinitiatie gegen die Deponie auf der Halde  von einem Vertreter der SPD Fraktion kritisiert. Die Bürgerliste WIR für Marl wies diese Kritik scharf zurück. Sie sagte nur durch den Kampf der Bürgerinitiative ist der Beschluss des Rates gegen die Deponie zustande gekommen, die Verwalltung ist tätig geworden weil die...

  • Marl
  • 09.05.18
Politik
Bebauungsplan 224 Ehemaliges Jahnstadion und Waldschule
Verkleinerung des Plangebietes
4 Bilder

Teilung des Bebauungsplans Jahnstadion im Stadtplanungsausschuss Marl abgelehnt

Bebauungsplan 224 Ehemaliges Jahnstadion und Waldschule, Verkleinerung des Plangebietes und erneute Offenlage nach § 4a BauGB ist erst einmal im Planungsausschuss gescheitert. Der Grund war nicht, dass die SPD-Fraktion gegen die Bebauung ist, sondern sie befürchtet, dass der Investor nur das Sahnestück Bebauung Waldschule durchführen wird und nicht eine Bebauung des Jahnstadions. Die SPD-Fraktion ist nach wie vor für die Vernichtung der Bäume im Naherholungsgebiet Hülser Wald. Die...

  • Marl
  • 08.05.18
Natur + Garten
3 Bilder

Auch in Marl ist die industrielle Landwirtschaft einer der Hauptverursacher des Insektensterben

In einem Antrag im Stadtplanungsausschuss  der Stadt Marl wurde gefordert städtische Grundstücke für die Erhaltung von Insekten zur Verfügung zu stellen. Dabei sollten Schulhöfen,Parks,Fahrbahnteiler und Straßenrändern geprüft werden. Die Stadtverwaltung soll auf den Einsatz von Unkrautbekämpfungsmitteln verzichten. Das soll auch für Verträge mit Firmen gelten die Aufträge von der Stadt erhalten. Dazu gab es eine rege Diskussion im  Ausschuss. Redner wiesen  darauf hin das es seit...

  • Marl
  • 11.03.18
Politik
14 Bilder

Bürgerinitiative Marl Hüls meldete sich im Stadtplanungsausschuss zu Wort

Die Bürgerinitiative Marl Hüls nutzte die Einwohnerfragestunde im Stadtplanungsausschuss, um ihre Position zur geplanten Bebauung des Jahnstadions im Hülser Wald klar darzustellen. Christian Thieme stellte Fragen an die Verwaltung:  Herr Vorsitzender, liebe Ausschussmitglieder! Ich habe folgende Frage an Sie alle: "Welche Auswirkungen haben die Aussagen des Regionalverband Ruhr auf die Bebauungspläne in Hülser Wald? Der Bürgerinitiative Marl Hüls liegt ein Antwortschreiben des RVR vor, ich...

  • Marl
  • 11.03.18
Politik
14 Bilder

Bürgerinitiative Marl Hüls meldet sich im Stadtplanungsausschuss zu Wort

Auf  der 28. Sitzung des Stadtplanungsausschusses (Bau, Arbeit, Umwelt, Wirtschaft) ging es um die Bebauung des Jahnstadions.  Der Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 224 'Ehem. Jahnstadion und Waldschule'  Entwurfs- und Auslegungsbeschluss und der Beschluss zur Offenlage der 98. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Marl standen  auf der Tagesordnung. Die Bürgerinitiative Marl Hüls übereichte allen Mitgliedern des Stadtplanungsausschuss einen offenen Brief mit ihren Forderungen. An...

  • Marl
  • 28.01.18
Politik
Diese Bäume sollen gefällt werden
4 Bilder

Marl: Salamietaktik bei der Fällung von Bäumen im Hülser Wald?

Jetzt sollen schon mal über  40 Bäume im Hülser Wald gefällt werden. Die Stadtverwaltung betont das dies nichts mit den Bauvorhaben am Jahnstadion zu tun hat. Zufällig soll dieses Bauvorhaben am 26.1 2016 im Stadtplanungsausschuss beschlossen werden mit den umfangreichen Baumfällungen in diesen Bereich. Ein Schelm wer Böses dabeit denkt! Die Bürgerinitiative Marl Hüls meint: Was einem natürlich gewachsenen und ohne Durchforstungs- und Verjüngungsmaßnahmen ausgesetzten Waldgebiet, wie dem...

  • Marl
  • 22.01.18
Politik
3 Bilder

Großbauprojekt neben Vest Hochhaus in Marl-Hüls geplant, Aldi, DM und Dänisches Bettenlager ?

Das jetzige Erscheinungsbild des Stadtteils Hüls neben dem Vest Hochhaus soll sich  völlig verändern. Die alten Gebäude die dort stehen,  sollen abgerissen werden. Die Aufstellung eines  vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 241 der Stadt Marl für den Bereich nördlich der Bergstraße zwischen Römerstraße und Volksbank ist geplant. Mit Ausnahme der öffentlichen Flächen haben die Investoren Verfügungsgewalt über die im Plangebiet befindlichen Flächen.Aldi und DM  Durch zwei lokale Investoren ...

  • Marl
  • 21.01.18
  •  1
Politik
5 Bilder

Marler CDU unterstützt ihren Ehrenvorsitzenden HSK bei der Bebauung des Jahnstadions

In einer Erklärung hat die Marler CDU jetzt die Pläne ihres Ehrenvorsitzenden Prof. em. Hubert Schulte-Kemper unterstützt. Der Grund war die Sitzung des Stadtplanungsausschusses in dem über eine Flächennutzungsplanänderung abgestimmt wurde. Die Bürgerliste WIR für Marl stimmte als einzige Fraktion gegen diese Flächennutzungsplanänderung und nahm dazu Stellung. Der Redebeitrag ist hinter dem Auszug aus der Erklärung der CDU abgedruckt und wird auch in dem Protokoll dieser Sitzung stehen. Aus...

  • Marl
  • 27.12.17
Politik
10 Bilder

Gibt es eine Gefälligkeitsplanung für den Investor der geplanten Bebauung des Jahnstadions in Marl Hüls?

Bei der Sitzung des Stadtplanungsausschuss der Stadt Marl ging es um die Flächenplannutzungsänderung für den Bereich des Jahnstadions. Das ist die Voraussetzung für einen Bebauungsplan und das Abholzen der Bäume in dieser grünen Lunge von Marl Hüls. Die Bürgerinitiative Marl Hüls nahm die Gelegenheit wahr,   in der  Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner im Ausschuss Stellung zu nehmen. Sie hat ihren Beitrag im Wortlaut dem Lokalkompass zur Verfügung gestellt. Bürgerinitiative Marl Hüls...

  • Marl
  • 08.12.17
Politik
5 Bilder

Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtplanungsausschuss Marl zur Halde Brinkfortsheide

Soviel Bürger waren noch nie in einer Sitzung des Stadtplanungsausschuss,  wie am Donnerstag, 21.09.2017 von 16:00 Uhr  in der Ratsstube Marl. Die  Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtplanungsausschuss  befasste sich mit der Zukunft der Halde Brinkfortsheide. Die Bürger meldeten sich lebhaft zu Wort. Es war ein Beispiel lebendiger Demokratie in Marl. Deshalb drucken wir den Protokollauszug zu  dieser Sitzung ab Aus dem Protokoll: Die Tagesordnungspunkte 1 und 4 werden...

  • Marl
  • 01.11.17
Politik
12 Bilder

Bürgerinitiative Marl-Hüls forderte im Stadtplanungsausschuss Marl: KEINE DEPONIE AUF DER HALDE BRINKFORTSHEIDE

Soviel Bürger waren noch nie in einer Sitzung des Stadtplanungsausschuss. Die Bürgerinitiative Marl Hüls nahm an der Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtplanungsausschuss teil um die Forderungen der Hülser  und Hammer Bürger zu unterstützen.  Cristian Thieme überreichte dem Ausschussvorsitzenden Jens Vogel ein Schreiben der Bürgerinitiative mit ihren Forderungen.  Wir drucken das öffentliche Schreiben der Bürgerinitiative Marl Hüls hier ab Das Schreiben der...

  • Marl
  • 21.09.17
  •  1
Politik
2 Bilder

Vom Umschlag Terminal am Chemiepark Marl gehen Güter nach Europa

 Der Stadtplanungsausschusses besuchte  das Logistik-Unternehmen Umschlagterminal Marl (UTM) am Chemiepark um sich über das Unternehmen zu informieren. Das war ein Teil  der  Sommerbesuche bei Marler Unternehmen.  Für den Umschlag Straße-Schiene stehen zwei Umschlaggleise von jeweils 230 Meter Länge zur Verfügung. Der Portalkran-Brücke mit einer Hubleistung von 53 Tonnen ist keine KV-Einheit zu schwer.  Das Logistik-Unternehmen ist  an das europäische Schienennetz und die europäischen...

  • Marl
  • 25.08.17
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.