Gemeinsamer Antrag von TIERSCHUTZ Essen, Die PARTEI und LINKE
Letzter Rettungsversuch: Historischer Villa Ruhnau droht Abriss!

Prägt das Kettwiger Ortsbild: Villa Ruhnau nebst Park mit altem Baumbestand. Die Stadt Essen hat die Abrissgenehmigung erteilt.

Mit einem gemeinsamen Antrag zur Rettung der Villa Ruhnau in Kettwig einschliesslich ihres Parkes mit altem Baumbestand streben die Ratsgruppen Tierschutz, Die PARTEI sowie die Fraktion Die LINKE das Abwenden des hochumstrittenen Abrisses sowie den langfristigen Schutz von Gebäude und Park an.

Stadtplanungsausschuss und Bezirksvertretung sollen beraten
Bereits im Stadtplanungsausschuss ASPB am Donnerstag wird der Antrag formell in die Ratsgremien eingebracht. Eine inhaltliche Debatte wird, so haben es die Antragsteller gemeinsam beantragt, dann im Stadtplanungsausschuss, in der Bezirksvertretung IX sowie im Rat erfolgen. Das Dreier-Team hatte den Antrag allen demokratischen Fraktionen im Rat angeboten - die Grüne Ratsfraktion sowie die FDP sagten ausdrücklich ab, CDU und EBB reagierten nicht auf das Angebot. Die SPD hat zumindest die Unterstützung des Antrages bei den anstehenden Abstimmungen signalisiert.

Grüne Ratsfraktion lehnt Rettungsantrag ab
"Die Ablehnung der Mitantragstellung ausgerechnet durch die Grüne Ratsfraktion ist mehr als erstaunlich, setzen sich die Bezirksgrünen in der BV IX, insbesondere deren stellvertretender Bürgermeister Ludger Hicking-Göbels, massiv für die Rettung der Villa ein," kommentiert Holger Ackermann, sachkundiger Bürger von Tierschutz Essen im Stadtplanungsausschuss, selbst langjähriges Mitglied der BV IX.
Der Diskrepanz zwischen der Arbeit der Grünen im Bezirk IX und der Ratsfraktion hat sich schon mehrfach gezeigt. So hatten die Bezirksgrünen, seinerzeit unter Führung von Elisabeth Maria van Heesch-Orgass (heute Tierschutz Essen), engagiert gegen die Bebauung der Grünen Harfe und damit eines Landschaftsschutzgebietes in Heidhausen gekämpft. Dies hinderte die Grüne Ratsfraktion nicht daran, der Bebauung der Grünen Harfe im Rat zuzustimmen - mit Ausnahme der Heidhauser Ratsfrau van Heesch-Orgass.

Denkmalschutz in Essen ein Desaster
"Es geht uns darum, die Chance zu erstreiten, die alte und ortsbildprägende Villa zu retten einschliesslich des alten Baumbestandes in dem die Villa umgebenden Park. Das ortsprägende Bauwerk liegt vielen KettwigerInnen am Herzen. Die seitens der Stadt ohne Weiteres erteilte Abrissverfügung zeugt einmal wieder davon, dass der Denkmalschutz in Essen selbst eine große Baustelle ist," so die Antragsteller.

Für TIERSCHUTZ Essen: Elisabeth Maria van Heesch-Orgass
Für Die PARTEI Essen: Matthias Stadtmann

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen