Grosseinsatz der Polizei im Kampf gegen den Wohnungseinbruch in Marl und Umgebung

Anzeige

Am Donnerstag führten Polizeibeamte in Marl und mehreren Städten des Zuständigkeitsbereichs der Polizei Recklinghausen verstärkt Kontrollen durch. Im Kampf gegen den Wohnungseinbruch kontrollierten die Beamten an acht Örtlichkeiten Fahrzeuge und Personen, um wichtige Erkenntnisse zu reisenden Einbrecherbanden zu gewinnen.

Insgesamt überprüften die Einsatzkräfte dabei 661 Fahrzeuge und 966 Personen. Dabei wurden vier Personen festgenommen. Darüber hinaus verfolgten die Beamten auch Verkehrsverstöße. In den letzten Wochen führten die Verkehrssicherheitsberater in den Städten des Kreises Recklinghausen und in Bottrop bereits Präventionsveranstaltungen über die Gefahren der Nutzung des Handys am Steuer durch. Am Donnerstag ging es darum unter anderem diese Verstöße zu ahnden. Weiterhin überprüften Polizeibeamte 10 An- und Verkaufsgeschäfte im Zuständigkeitsbereich, um Diebesgut aufzufinden und Ermittlungsansätze zur Identifizierung von Wohnungs-einbrecher zu erlangen. Gleichzeitig waren verstärkt Polizeibeamte in allen Städten in Wohngebieten, die im Bereich der Autobahnen und Schnellstraßen liegen, unterwegs, um hier verdächtige Fahrzeuge und Personen zu erkennen und zu überprüfen. Es wurde auch die Autobahnzufahrt in Marl Hüls kontrolliert. Zur Umsetzung dieses Maßnahmenbündels waren sowohl uniformierte Kräfte, Kriminalbeamte und Unterstützungskräfte der Hundertschaft eingesetzt. Ziel war es durch die Bündelung der Kräfte eine größere Durchschlagskraft zu erreichen. Durch die umfangreichen Kontrollen konnte die Polizei Erkenntnisse gewinnen, die nun in den nächsten Tagen ausgewertet werden müssen. Wir werden dabei mit ähnliche Aktionen den Kampf gegen reisende Einbrecherbanden fortführen, so die Polizei.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.