Bitte bleiben Sie gesund: Flossbachs Gruß zum Jahresende an alle Fußballfans

Anzeige
Trainer Holger Flossbach, Fußballkolumnist auf Lokalkompass und im Stadtspiegel, verabschiedet sich auch in die Winterpause.
Die Hinrunde ist beendet. Das Jahr neigt sich dem Ende. Zeit, einmal ein Fazit zu ziehen.

Dass die Bayern Meister werden, wird nicht mehr in die Schale eingraviert, sondern gestanzt. Jetzt wird sogar der Posten als Coach aufgepeppt. Die Gladiole hat keinen Bock mehr auf die Münchner Weißwürste und steigt auf das Trainerkarussell.
Ich kann Pep verstehen. Wenn ich den Sammer als blähende Feuerqualle die Posaune spielen höre, dann fallen mir alle meine Sünden ein und hoffe, dass sie mir vergeben werden. Ich bin überzeugt, dass die rote Platte einen gehörigen Anteil am Abgang von Peppi hat.
Der Neue heißt Caarlooos Ancelotiiii. Er isst gerne Pasta, schreibt die Vereinszeitung mit den vier Buchstaben: Bayern Ich Liebe Dich!
Keine Siege gegen die Ziege. In den letzten drei Spielen konnte der BVB gegen Köln nicht gewinnen. Das sollte aber die herausragende Gesamtbilanz nicht schmälern. TomTom Tuchel hat erstklassige Arbeit geleistet, und wäre da nicht der Sammer-Hammer mit seinen Orks, dann wären die Bierstädter ein heißer Meisterschaftsanwärter.
Auf Schalke sind sie sich einig, dass sie sich uneinig sind. Die Rückrunde wird zum Erwartungsmärchen. Bleibt zu hoffen, dass der Drachenreiter seine Fähigkeiten nutzt.
Ich ärgere mich nicht mehr über das Blatter-Geschnatter. Sollten Sie auch tun…
Mit Stolz und Freude sende ich meine besten Wünsche. Bitte bleibt alle gesund,
Ihr Baron von Flosshausen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.701
Bernfried Obst aus Herne | 27.12.2015 | 16:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.