Michael Schrank muss jetzt den TSV zum Titel führen - Flossbach enttäuscht, aber still

Anzeige
Nimmt den Platz von Holger Flossbach ein: Neu-Coach Michael Schrank soll den Titelgewinn beim TSV sicher stellen.
Marl: Loekamp-Stadion |

Der 4:2-Sieg gegen Kirchhörde geriet ob der Ereignisse hinter den Kulissen beim TSV Marl-Hüls zur Randnotiz. Am und um das Spiel am Loekamp herrschte nur ein Thema: Die völlig unerwartete Blitzentlassung von Trainer Holger Flossbach samt Co-Coach Jörg Breski. Und die damit brodelnde Gerüchteküche um den Nachfolger.


Zwar war es ein offenes Geheimnis, dass es der Marler Michael Schrank von BW Langenbochum sein wird, doch der Vorstand druckste bis Montag herum - und zauberte dann doch Schrank bei der offiziellen Vorstellung aus dem Hut...

Schrank kündigt in Langenbochum kurzfristig


Der Marler hatte übrigens letzte Woche kurzfristig seinen Trainervertrag beim Bezirksligisten Langenbochum gekündigt. Und somit gibt er am Sonntag (14.30) sein Debüt an der TSV-Außenlinie beim SuS Langscheid/Enkhausen. Das sollte ihm tunlichst auch gelingen, denn der Tabellenvorletzte darf bei den Ambitionen der Hülser lediglich eine Statistenrolle als Punktelieferant füllen.

"Menschlich trifft mich das"


Für Holger Flossbach ist das Thema TSV vom Tisch. Er will sich über die Gründe der Trennung nicht äußern. Wenngleich er nach knapp viereinhalb Jahren inklusive zwei Aufstiegen vom Loekamp keinesfalls emotionslos scheidet: "Ich bin über die Vorgehensweise sehr enttäuscht. Und natürlich trifft mich das auch menschlich."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.