TuS 05 Sinsen setzt gegen Coesfeld zum Sprung auf Platz zwei an

Anzeige
Gejubelt, aber nicht gespielt: Denn die beiden Sinsener Konkurrenten und führenden Landesliga-Clubs ließen Federn bei ihren Auftritten.
Obwohl die Jungs von Trainer Christian Maziarz bei dem Schmuddelwetter am Sonntag schön vor dem warmen Bollerofen bleiben durften (Absage gegen Lotte), gingen sie als klarer Punktsieger aus diesem Spieltag heraus.

Denn Landesliga-Tabellenführer SV Dorsten-Hardt erlebte eine herbe 0:4-Schlappe gegen Eintracht Coesfeld, und Nottuln als Zweiter kam nicht über ein 1:1 gegen Mesum hinaus. Damit kann der TuS 05 Sinsen nicht nur zum Sprung auf Platz zwei ansetzen, sondern zudem die Distanz auf den Spitzenreiter bis auf fünf Zähler verkürzen. Vorausgesetzt, der Club gewinnt das Nachholspiel.

Zuvor jedoch müssen die Sinsener am Sonntag (15 Uhr) nach Coesfeld. Genau zu der Mannschaft, die Dorsten-Hardt die erst zweite Saison-Pleite beigebracht hat. Sicherlich kein Selbstläufer für die Maziarz-Elf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.