Familie lässt trauernden Rocky zurück - wer beendet die Odyssee des feinen Prachtkerls?

Anzeige
Ein Prachtkerl, der auf sein Glück wartet: Rocky. (Foto: ST)
Marl: Tierheim Marl/Haltern |

Getrauert hat er sehr, der wunderschöne Schäferhund Rocky, als er Mitte März dieses Jahres im Tierheim Marl abgegeben wurde. Die Familie ist vom Haus in eine Wohnung gezogen und konnte ihn wohl nicht mitnehmen.

Mittlerweile hat sich die wolfsfarbene Fellnase gut im Tierheim Marl eingewöhnt und Gassigänger, die sich rührend um ihn kümmern. Der unkastrierte Rüde baut schnell eine enge Bindung zu seinen Menschen auf, ist intelligent und sehr lernbegierig. Er schmust gerne, aber noch lieber hat der Rüde ein bisschen Action. Mit seinen Menschen unterwegs zu sein, etwas zu erleben und zu „arbeiten“, ist für Rocky pures Vergnügen.

Schmusen und Action ist für den wolfsfarbenen Schäferhund pures Glück



Er ist ruhig, aufgeschlossen, intelligent und genießt die Zeit, die man ihm schenkt. Der stattliche Rüde ist Ende 2011 geboren und hatte laut seinem Impfausweis schon drei Vorbesitzer. Wer beendet Rockys Odyssee und gibt ihm ein Zuhause auf Lebenszeit? Ein Garten wäre für den aktiven Kerl toll. Kleintiere, Katzen und andere Hunde sollten nicht im neuen Zuhause leben.

Das Laufen an der Leine ist ausbaufähig und er muss dringend lernen, dass Artgenossen auch ein Recht auf Spaziergänge haben - Rocky findet Artgenossen nämlich extrem blöd und muss mit seinen Menschen noch einiges aufarbeiten.
2
2
2
2
2
2
2
2
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
858
Udo Surmann aus Herten | 07.01.2017 | 01:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.