Marler für Marl: Kleingärtner von der Brinkfortsheide machen Spielplatz schön

Anzeige
Das Fundament für die Wippe haben die Aktiven um Bernd Kallenbach jetzt gegossen, die Wippe wurde gekauft.
Wenn andere samstags gemütlich frühstücken und relaxen, schlüpfen einige Mitglieder des Kleingartenvereins Brinkfortsheide in Gummistiefel und Arbeitsklamotten. Ihr Ziel: Der Spielplatz soll ein richtiges Schmuckstück werden.

Mit ihrem ausgeklügelten Konzept, was genau mit dem Spielplatz in der Anlage an der Römerstraße in Marl-Hamm passieren soll, hatte das Team um Bernd Kallenbach bei der Stadtspiegel-Aktion „Marler für Marl“ den Kooperationspartner RWE Deutschland überzeugt. Der KGV Brinkfortsheide gehört zu den fünf Projekten, die jeweils 2.000 Euro für ihr Vorhaben erhielten. Bernd Kallenbach: „Wir haben aber auch selbst schon Geld für die Sanierung erwirtschaftet und auch schon investiert.“

Stadtspiegel-Aktion mit Koop-Partner RWE Deutschland


Den Spielplatz richten die Kleingärtner nicht nur für sich, sondern auch für ihre Nachbarschaft her. Kallenbach: „Es ist ja ein öffentlicher Raum, der von allen Kindern in der Umgebung genutzt wird. Spaziergänger besuchen unsere Anlage.“ Und darum wird der Spielplatz richtig in Schuss gebracht. Insgesamt haben rund 30 Mitglieder sich an den Arbeiten beteiligt, mit wechselnden Aufgaben. Die 2.000 Euro waren eine willkommene Finanzspritze für die Gemeinschaft, sie sich auch für ihre Mitmenschen - und ganz Marl engagiert.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.