Tag der "Offenen Gartenpforte“ 2013 im Projekt „Unland“ der Alten Schmiede in Marl Sinsen

Anzeige
 

2013 findet zum neunten Mal die "Offene Gartenpforte im Vest Recklinghausen und Umgebung" statt. In Marl hatte das Projekt Unland in Marl Sinsen die Gartentore geöffnet. Der Garten zeigt eine große Vielfalt im Gemüse- und Kräuteranbau, Nutz- und Zierpflanzen, eingebunden sind viele künstlerische Elemente. Hochbeete und volle Apfelbäume zogen die Blicke der Besucher an.

Der Garten ist über ein Arbeitsmarktprojekt entstanden und wird von den Teilnehmern selbst gepflegt. Die Teilnehmer stellten ihre Freizeit zur Verfügung und betreuten die Besucher. Der Garten wurde in Anlehnung an einen Bauerngarten angelegt. Der Bauerngarten bietet eine Größe von ca. 900 qm² und basiert auf biologischem Anbau. In seiner Größe bietet er Platz für verschiedene Stauden und einjährige Blumen. Auch fühlen sich viele Tierarten in dem Garten sehr wohl, da sie durch selbst gebaute Vogelhäuschen oder auch Igelhäuschen Platz zum Nisten finden. Im Sommer blüht eine Vielzahl von Sonnenblumen in voller Pracht. Die Bürgerliste WIR für Marl konnte sich bei einem Besuch von diesem hervorragenden Projekt in Marl überzeugen. Dickes Lob an die Mitarbeiter der Schmiede und die dort Beschäftigten. Wir für Marl hält das Projekt für einen grossen Erfolg.

Das Projekt "Unland" in Marl Sinsen

Das Projekt ist für Personen im Bezug von ALG II konzipiert, die aufgrund mehrfacher persönlicher Probleme kaum geregelter Arbeit nachgehen können. Die Maßnahmeteilnehmer weisen Defizite im sozialen Verhalten, in der Einstellung zur Arbeit oder ihrer Auffassungsgabe, ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten auf, ohne dass eine klare Arbeitsunfähigkeit medizinisch dokumentiert ist. Die Zielgruppe ist an der unteren Grenze der Arbeitsfähigkeit anzusiedeln, welche durch intensive, geduldige und nachhaltige Betreuung und Anleitung an Arbeit herangeführt werden kann. Auf dem Übungsgelände in Marl-Sinsen erlernen die Teilnehmer einfache Gartenarbeiten, kleinere Pflaster- oder Steinbauarbeiten wie Kräuterspiralen, Natursteinmauern, Zäune, Hochbeete etc.

Träger des Projekt Unland ist die Alte Schmiede

Die Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger e. V. ist Träger der „Alten Schmiede". Zweck der Alten Schmiede ist die Förderung von Beschäftigung für Erwerbslose, Förderung der Bildung und Erziehung, Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Wohlfahrtspflege sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen. Der Verein ist seit 1984 gemeinnützig tätig.
Mit der Schaffung von Arbeitsgelegenheiten für Erwerbslose mit Vermittlungshemmnissen begegnet die Alte Schmiede den Folgen von Arbeitslosigkeit: Verunsicherung, individualisierte Verarbeitung der Arbeitslosigkeit, sozialer Rückzug, psychosomatische Folgen, Selbststigmatisierung. Über unterschiedliche Projekte werden Arbeitssuchende in den Arbeitsbereichen der Alten Schmiede befristet beschäftigt und qualifiziert, wodurch auch eine (Wieder-) Eingliederung in den Ersten Arbeitsmarkt begünstigt wird.
Die Maßnahmen bieten den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Chance, sowohl in persönlicher wie auch in beruflicher Hinsicht neue Perspektiven zu entdecken und weiter zu entwickeln.



Unland (Alte Schmiede Marl)

Gartentyp:
Bauerngarten, biologischer Gemüse- und Zierpflanzenanbau

0
1 Kommentar
6
Elke Obländer aus Marl | 24.06.2013 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.