Die Mendener Kreuztracht 2016

Anzeige
In diesem Jahr war der Haupteingang noch eingerüstet. Deshalb nahm die Große Kreuztracht ihren Anfang durch den Seiteneingang.
Menden (Sauerland): nordwall | Regenschirme bestimmten das Bild bei der "Großen Mendener Keuztracht am Karfreitagmorgen um 9 Uhr. Trotzdem waren wieder hunderte Menschen aus der Hönnestadt und der Region gekommen, um hinter den Kreuzträgern den Weg hoch zum Kapellenberg mitzugehen. "Eingeladen, um über unser Leben nachzudenken", so schallte es aus den Lautsprechern. Und viele Menschen hielten in der heutigen hektischen Zeit ein paar Minuten inne, um zur Ruhe zu kommen und im Gebet Trost zu finden.
Bereits am Donnerstagabend starteten die ersten Prozessionen, bis Samstagmorgen haben sich die Gläubigen 32 Mal auf den Weg, an den Leidensstationen Jesu vorbei, gemacht. An den traditionellen Fußfall-Stationen machten die Teilnehmer für ein kurzes Gebet halt. Auch in diesem Jahr wurden der Kreuzträger und sein Begleiter Simon von Cyrene wieder ausgelost.
2
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 25.03.2016 | 15:29  
3.336
Peter Benedickt aus Fröndenberg/Ruhr | 25.03.2016 | 23:07  
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 26.03.2016 | 11:27  
3.824
Mechthild Schulz aus Arnsberg-Neheim | 26.03.2016 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.