Mülheimer mischen bei "Ruhr in Love" mit

Anzeige
Die Mülheimer Dominik Becker (l.) und Andre Rautenberg sind ein eingespieltes Team. Als "ChemieCana" geben sie am Samstagabend den Abschluss-Act. Fotos: privat

Dominik Becker und Andre Rautenberg sind alte Hasen auf der "Ruhr in Love". Seit knapp zehn Jahren (2017 ist Jubiläum) betreiben die beiden Mülheimer mit ihrem Kumpel Daniel Goetza (Recklinghausen) und Partnern auf dem elektronischen Familienfest in Oberhausen ihren eigenen Floor.

"Diesmal war alles ganz schön knapp", verrät Becker den engen Zeitplan. Erst Ende Februar gab´s die finale Zusage, es erneut unter die insgesamt 40 Partylocations im OlgaPark geschafft zu haben. Seither laufen die Vorbereitungen bei den Hobby-Scheibenreitern auf Hochtouren: Konzept entwerfen, Bühne/Anlage mieten (wie immer bei einem holländischen Anbieter) und Musiksets zusammenstellen.

Optisch will man sich am Samstag, 2. Juli, (12 bis 22 Uhr) komplett neu einkleiden - "Dress your Floor" lautet das neue Motto - musikalisch hingegen setzt das Team auf Altbewährtes. "Um uns herum gibt es massig Hardcore und Goa-Vertreter", wissen sie genau, was Publikum zieht. "Wir bleiben aber bei unserem guten Techno-House-Elektro-Mix!" Und das heißt auch: Lokale Leute an den Plattenspielern statt eingekaufter Szene-Sternchen. "Die haben absolut ihre Berechtigung, aber auf unserem Floor vertreten wir eben das Ruhrgebiet." Wie gewohnt teilen sich die Fläche, nicht weit von der Hauptbühne entfernt, Playerz Club Events und Clublife. Als neuen Partner ins Boot geholt hat man sich Ranch in Love, die Experten für Freibadpartys. Ziemlich passend, immerhin besetzt man mit Sandboden und Wasserspielplatz vielleicht die außergewöhnlichste Location auf dem ganzen Areal.

Den musikalischen Auftakt gibt Dominik Becker mit der Essenerin Miss Angie. "Schockstarre" nennt sich das DJ-Team und trifft eher die härteren Techno-Töne. Mit Oliver Wiessner folgt ein Newcomer aus dem Kreis Recklinghausen. "Tiger & Dragon" sind internationale Mainacts von Nature One, Streetparade & Co., dürften vielen Ravern aber auch noch aus der Düsseldorfer Szene bekannt sein. Soner Catalbas, Plattenprofi mit türkischen Wurzeln (wo er mittlerweile auch wieder beheimatet ist) und stets top-gestylter Frisur (beruflich!), gibt es live - erneut im Duo mit Dominik Becker. "Impro-Techno" ist der einzige kleine Hinweis, den sich der Mülheimer dazu entlocken lassen will. Es folgen Sven Sievert und Dominic Weichselbaum sowie Tobias Hintze feat. JaKe. Hinter Dan G. verbirgt sich Daniel Goetza, das Kürzel M.A.S.H. benützt Matthias Heldermann aus Gelsenkirchen. Den Abschluss geben Becker und Rautenberg als ChemieCana, "wie immer mit vielen Klassikern in petto", versprechen die beiden. Nach 22 Uhr geht es dann für alle Protagonisten und Fans, so sie denn noch feiern können, weiter auf die After-Show-Partys - im Falle von Dominik Becker ins Project X in Bochum (Hans Böckler Straße 10-12), denn da steht er schon wieder auf dem Line-Up.
Mehr zur Veranstaltung erfahren Interessenten unter www.ruhr-in-love.de im Netz, zum Floor gibt es zudem eine eigene Facebook-Veranstaltung (Playerz Club, Clublife und Ranch in Love pres).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.