Neue Kunst in alter Villa

Anzeige
Lutz Gierig in seiner Ausstellung in der Galerie an der Ruhrstraße 3 (Foto Emons)

Um 1900 ließ sich der Unternehmer und Kunstmäzen Carl Nedelmann an der Ruhrstraße 3/Ecke Delle eine Villa errichten. Sicher hätte es ihm gefallen, dass in seinem Haus heute Künstler arbeiten und ausstellen.

Die sieben Künstler, die dort ihre Ateliers haben, haben ihren Kollegen Lutz Gierig jetzt dazu eingeladen, seine neuesten Arbeiten auf der Ausstellungsfläche im Erdgeschoss einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. "Das historische Ambiente dieses Hauses mit seinen großen Räumen und hohen Decken fasziniert mich", sagt Gierig. Arbeiten des Künstlers und Psychotherapeuten wurden auch schon im Bismarckturm gezeigt. Jetzt hat er sich, inspiriert von "Verletzungen und Vernetzungen" erstmals auch an großformatige Acrylgemälde und Collagen herangetraut. Seinen abstrakten Arbeiten, die mit einer starken Komposition von Farbe, Licht und Tiefe arbeiten, bescheinigen seine Künstlerkollegen Martin Goppelsröder und Alexander-Ivo Franz "einen starke Musikalität und einen strengen Farbrhythmus."

Termin vereinbaren und vorbeikommen

Lutz Gierigs 35 neuen Werke sind noch bis zum 25. Mai in der Galerie an der Ruhrstraße 3 zu betrachten und bei Gefallen auch zu erwerben. Die Galerie an der Ruhr ist täglich ab 11 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter der Rufnummer 0157/36295489 oder per Mail an info@galerie-an-der-ruhr.de Thomas Emons
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.