Fischervereine sorgen für sauberes Ruhrufer

Anzeige

Am 26. Februar löste Michael Raspel Jochen Keienburg als ersten Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Fischervereine Untere Ruhr ab. Zeitgleich ist der gesamte Vorstand der Interessengemeinschaft, der 21 an der unteren Ruhr angelnden Vereinen vorsteht, teilweise neu besetzt worden.

Am Samstag, 12. März, wird zum 46. Mal die von den Angelvereinen der Interessengemeinschaft Untere Ruhr organisierte Aktion "Sauberes Ruhrufer" stattfindet; die älteste in Mülheim stattfindende Umweltaktion.

Hierbei wird eine 22 Kilometer lange Gewässerstrecke am Ufer der Ruhr von den Mitgliedern der angehörigen Vereine von Unrat und weggeworfenen oder zurückgelassenen Hinterlassenschaften befreit. In diesem Jahr werden die Vereine bei ihrer Aktion erstmals von zwei Taucherteams unterstützt.

Anschließend trifft man sich im Raffelbergpark zu einem Erfahrungsaustausch und Erbsensuppe. Oberbürgermeister Ulrich Scholten und andere Kommunalpolitiker haben ihr Kommen bereits zugesagt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.