+++ Aktuell: GDL kündigt erneut Bahnstreik an - Details noch unklar +++

Anzeige
Insgesamt sechsmal streikte die GDL im vergangenen Jahr. (Foto: PR-Foto Köhring/JA)
22.51 Uhr: Laut Claus Weselsky kommt es zumindest am Donnerstag nicht zum Streik. Am Freitag allerdings könnten die Bahnen schon still stehen, könnten Bahnhöfe schon menschenleer sein. Fest steht nur: Der Bahnstreik soll wohl rechtzeitig angekündigt werden.


Jetzt ist es amtlich: Erneut ruft die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) zum Bahnstreik auf.

Nachdem am Mittwochvormittag noch die Hoffnung bestanden hatte, dass sich GDL und Deutsche Bahn im Tarifkonflikt einigen könnten und Streiks nicht infrage kämen, entschieden GDL-Chef Claus Weselsky und Lokführer am Nachmittag in Frankfurt: Wir streiken!

Wann und wie lange? Noch unklar. Im Internet kursieren derzeit noch immer Gerüchte, es würde 100 Stunden am Stück die Arbeit niedergelegt.


Erst im November vergangenen Jahres ging vier Tage lang nichts mehr. Der Grund: "Hauptstreitpunkt ist die Forderung der GDL, nicht nur für Lokführer, sondern auch für das übrige Zugpersonal Tarifverträge aushandeln zu dürfen. Der von der Bahn vorgelegte Vertragsentwurf sieht ein Verhandlungsmandat der GDL auch für die Zugbegleiter vor, allerdings keinen Alleinvertretungsmandat der GDL", fasste damals Kollege Sven Krause zusammen. Zudem werden verkürzte Arbeitszeiten und fünf Prozent mehr Geld gefordert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
5.786
Stanley Vitte aus Düsseldorf | 18.02.2015 | 17:28  
5.786
Stanley Vitte aus Düsseldorf | 18.02.2015 | 17:29  
Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr | 19.02.2015 | 10:01  
5.786
Stanley Vitte aus Düsseldorf | 19.02.2015 | 12:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.