Mülheimer Christen laden zum ökumenischen Friedensgebet

Anzeige
65 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Das zeigt, wie aktuell die Friedensaufgabe auch 71 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist. Deshalb laden die katholische Stadtkirche und der evangelische Kirchenkreis an der Ruhr am Samstag, 6. August, zu einem ökumenischen Friedensgebet. Die Gedenkveranstaltung am Jahrestag des ersten Atombombenabwurfes über Japan beginnt um 11 Uhr mit ei9ner Andacht vor dem Medienhaus am Synagogenplatz. Es schließt sich ein Schweigemarsch über die Schloß- und die Leineweberstraße zur katholischen Stadtkirche St. Mariae Geburt (Althofstraße 5) an, wo Stadtdechant Michael Janßen und Superintendent Helmut Hitzbleck um 11.45 Uhr eine kurze ökumenische Friedensandacht feiern werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.