Heißener Adventsmarkt diesmal am Samstag

Anzeige
(Foto: Joshua Belack)

Seit vielen Jahren hat der Adventsmarkt der Werbegemeinschaft Heißen Tradition. In diesem Jahr gibt es eine große Änderung. Nicht mehr am ersten Adventssonntag lädt die Werbegemeinschaft ein, sondern erstmalig findet der Adventsmarkt am Samstag vor dem 1. Advent statt, dem 28. November. Er beginnt um 12 Uhr und endet um 20 Uhr.

An diesem Samstag kann man entspannt bummeln und schmausen. An 25 Ständen gibt es viele selbstgemachten Dekorationen, Kunsthandwerk und weihnachtliche Accessoires. Denn um dem Adventsmarkt seinen speziellen Flair zu geben, legt die Werbegemeinschaft großen Wert darauf, dass hier außer den Mitgliedern der Werbegemeinschaft keine kommerziellen Händler ihre Waren anbieten, sondern vorwiegend Privatleute, Vereine und soziale Institutionen.

In diesem Jahr soll auch die „Stoßzeit“ der Vorjahre entzerren - meist „knubbelten sich die Besucher zwischen 16 und 17.30 Uhr, bevor um 18 Uhr der Adventsmarkt geshclossen wurde. Jetzt kann man seinen Glühwein bis um 20 Uhr trinken und hat genügend Zeit, sich auf dem Markt umzusehen, andere Leute treffen und treffen, was in der Vergangenheit oftmals schwierig war, da sich einfach zu viele Menschen auf dem Marktplatz aufhielten.

Marktzeit wurde verlängert

Die Stände in diesem Jahr sind so vielfältig wie lange nicht mehr. Es wird Selbstgebasteltes und Handwerkliches angeboten. So zeigt eine Goldschmiedin ihren Schmuck. Bekannte und mehrere neue Stände sind diesmal dabei. Auch der Ruhrgebietsladen präsentiert Geschenkideen aus dem „Pott“. Die Werbegemeinschaft selber betreibt einen Stand mit Getränken, Glühwein, Kinderpunsch und Kakao, die Fleischerei Nieß und die Bäckerei Hemmerle sorgen für deftige und süße Leckereien, geräucherter Fisch, Mandeln, Reibekuchen, Waffeln und Crepes vervollständigen das kulinarische Angebot.

Für Kinder bietet das Familiennetzwerk einen Bastelstand für ein persönliches Weihnachtsgeschenk an. Beim Nikolaus können Fotos gemacht werden, wofür dort dann ein Bilderrahmen gebastelt wird. Der Kinderchor der Filchner Schule wird um 15 Uhr auftreten und weihnachtliche LIeder zum Bestenb geben.

Nikolaus verteilt Puhmänner

Anschließend wird der Nikolaus in Begleitung eines Engels auf dem Marktplatz erwartet - ein Höhepunkt für die vielen anwesenden Kindern. Denn der Nikolaus hat umfangreiches Gepäck dabei: Insgesamt 200 Pumänner wird er mit seiner himmlischen Helferin an die Jungen dun Mädchen verteilen. Während anschließend die Erwachsenen einen Glüchwein genießen können, dreht sich für die Kinder das traditionelle Kinderkarussell.

Für die richtige Atmosphäre sorgt die weihnachtliche Beleuchtung, die die Werbegemeinschaft im Bereich der Hingbergstraße, der Honigberger Straße und des Marktplatzes aufgehängt hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.