Rauf aufs Rad: Fahrradfrühling mit Volksradfahren

Anzeige
(Foto: Joshua Belack)

Rauf aufs Fahrrad und nichts wie hin zum Fahrradfrühling auf der Mülheimer Schleuseninsel. Am Donnerstag, 5. Mai, steht am Wasserbahnhof von 9 bis 17 Uhr das Rad im Mittelpunkt des Geschehens. Freizeitgestaltung für Groß und Klein, Radtouristik von nah bis fern, Tipps und Tricks, Neues und Altbewährtes.

Dazu: zahlreiche unterhaltsame und informative Angebote rund um das klimafreundliche Transportmittel. Einen Überblick über Neuheiten auf dem Fahrradmarkt gibt es auf der Händlermesse, auf dem Fahrradflohmarkt kann man ein zweirädriges Schnäppchen ergattern und wer sein Fahrrad nicht selber putzen möchte, probiert einfach einmal die praktische Novum Fahrradwaschanlage aus.

Damit sich alle Radlerinnen und Radler ganz entspannt ohne ihr Zweirad auf dem Familienfest bewegen können, nutzen sie den bewachten Fahrradparkplatz. Die Polizei bietet von 10 bis 15 Uhr einen freiwilligen Sicherheits-Check für Bikes an. Es gibt Probefahrten mit E-Bikes wie auch ein Velo-Taxi-Service – die bequeme, umweltfreundliche Alternative zum Selbstradeln.

Aktiv radeln kann man aber auch. Das 63. Volksradfahren, veranstaltet vom Rad-Club „Sturmvogel“, führt dieses Jahr über eine neue, attraktive Strecke: die Rheinische Bahn- und Grugatrasse. Die Streckenlänge in der familienfreundlichen Variante beträgt etwa 25 Kilometer, wer es sportlicher mag, radelt rund 42 Kilometer.

Bereits um 9 Uhr fällt der Startschuss zum 63. Volksradfahren, eine Stunde später – um 10 Uhr – wird der 19. Mülheimer Fahrradfrühling offiziell eröffnet.
Gestartet werden kann bis 13 Uhr. Die Zielankunft ist bis 16 Uhr möglich. Die Startgebühr beträgt 2,50 Euro. Wie immer kommt es nicht auf die Schnelligkeit an, sondern auf eine erfolgreiche Bewältigung der Volksradstrecken. Alle erfolgreichen Fahrer bekommen eine Erinnerungsmedaille und unter allen Teilnehmern werden Preise verlost. Der Hauptpreis ist ein Fahrrad.

Klaus Külschbach, erster Vorsitzender des RC Sturmvogel, und Frank Schellberg, Geschäftsführer PIA – Stiftung für integrierte Stadtentwicklung, moderieren die Veranstaltung. Die Band „Die Goldenen Reiter“ spielt über den Tag verteilt die Hits der Neuen Deutschen Welle.

8. Kinder-Laufrad-Rennen

Nach einem Grußwort des Oberbürgermeisters Ulrich Scholten heißt es ab 13.30 Uhr für die Kleinen: Auf die Plätze, fertig, los – zu den 8. Stadtmeisterschaften im Kinder-Laufrad-Rennen. Gestartet wird einzeln und der Spaßfaktor soll die Hauptrolle spielen. Alle Kinder bis zu sechs Jahren können kostenlos vor Ort angemeldet werden. Die Laufräder und einige Helme können vor Ort ausgeliehen werden, es besteht Helmpflicht. Eine Teilnehmerurkunde sowie Pokale gehören auch dazu.

Neben zahlreichen Gesprächsrunden informieren auf der „Tourismusmeile“ unter anderem die Mülheimer Touristinfo, die Emsland Touristik GmbH und die Essen Marketing EMG über die vielfältigen Ausflugs- und Urlaubsmöglichkeiten in der Metropole Ruhr.

Der Fahrradfrühling wird von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH zusammen mit PIA und dem Rad-Club „Sturmvogel“ 1898 organisiert. Weitere Informationen zum 63. Volksradfahren und zur Anmeldung gibt es unter www.rcsturmvogel.de oder per E-Mail an r.c.sturmvogel@t-online.de. Am Donnerstag findet auf der Schleuseninsel der 19. Fahrradfrühling statt. Zeitgleich lädt das 63. Volksradfahren zum aktiven mitradeln ein.Foto: Joshua Belack
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.