Überragende Hilfsbereitschaft

Anzeige

Über 600 Zuschauer auf der Anlage des VfB Speldorf, davon kann die Mülheimer Landesligamannschaft nur träumen. Der gute Zweck lockte die Mülheimer aber an die Saarner Straße. Dort stieg am Freitagabend ein Benefizspiel zwischen einer verstärkten Mülheimer Auswahl und der Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach.

Die Begegnung hatten ehemalige Mitstreiter von Ante Majic-Todt auf die Beine gestellt. Der ehemalige Mülheimer Fußballer, der für den VfB Speldorf, den SV Rot-Weiß, den TSV Heimaterde und den Turnerbund Heißen gespielt hat, war im Juli bei einem tragischen Autounfall auf der A7 ums Leben gekommen. Mit ihm seine Frau und seine jüngere Tochter. Mit den Einnahmen aus dem Fußballspiel soll ein Ausbildungsfond für die ältere Tochter finanziert werden, die nicht mit ihm Wagen saß.

Durch ihren damaligen Trainer Hans-Günter Bruns bekamen die Speldorfer den Kontakt zur sogenannten "Weisweiler-Elf" von Borussia Mönchengladbach, was die Idee des Benefizspiels erst so richtig ins Rollen brachte. Bereits vor dem Spiel hatte sich die Firma Hoffmann das Trikosponsoring der Mülheimer Auswahl 1000 Euro kosten lassen. Die Polizeistiftung "David + Goliath" stiftete 1500 Euro für die Ausführung des symbolischen Anstoßes. Durch unendlich viele Sachspenden kam eine Tombola mit annähernd 200 Preisen zustande. Der Hauptpreis war eine Reise für zwei Personen nach London mit dem Besuch eines Premier League Spiels des FC Arsenal oder des FC Chelsea.

Während des Benefizspiels trudelten immer weitere Spenden ein. Besonders toll: Die Bamini des VfB und von Schwarz-Weiß Alstaden, die als Einlaufkinder fungierten und in der Halbzeitpause ein Spiel bestritten, spendeten insgesamt 580 Euro (400 Alstaden, 100 Speldorf). Eine Alstadener Freizeitmannschaft legte noch einmal 100 Euro oben drauf. Weitere Spenden kamen von Rolli Rockers Sprösslingen (500) und vom Kahlenberger HTC (100).

Inklusive der Spenden, die anstelle eines Eintrittspreise genommen wurden, dem Losverkauf und den Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Trinken wird eine fünfstellige Summe zusammenkommen. "Einen seriösen Endstand können wir aber erst in einigen Wochen nennen", sagt Heinz Kolb, einer der Hauptorganisatoren. Hans-Hermann Ufer freute sich über eine rundum gelungene Aktion. "Dass nach 30 Jahren noch alle Spieler von damals mit dabei waren, ist nicht selbstverständlich", findet er. Sogar einige Zuschauer von damals habe er wiedergetroffen. Das Endergebnis von 9:3 für die Gladbacher war an diesem Freitag nur eine Randnotiz. Der ehemalige Speldorfer Stürmer Dirk Roenz erzielte zwei Tore für die Gastgeber, das dritte war ein Eigentor.

Spendenkonto steht weiter zur Verfügung

Wer auch nach dem Benefizspiel noch spenden möchte, dem steht ein Spendenkonto beim Deutschen Kinderschutzbund zur Verfügung.
IBAN DE54 3602 0030 0000 1141 11 bei der National-Bank AG, Essen.
Stichwort: Ausbildung Maribel (Tochter von Ante Majic).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.